01.01.2004

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch

Frank Ronneburg betreut schon seit längerem im Internet das Anwenderhandbuch der freien Debian-Distribution. Dieses ist nun in einer Papierausgabe in Lehmanns Fachbuchverlag erschienen und bietet dem Anwender umfangreiche und kompetente Hilfestellungen.

Gleich zu Beginn wartet der Autor mit einigen wichtigen Fakten zur GNU-Bewegung und der Entstehung von Debian auf. Weitere Projekte, wie beispielsweise Software in the Public Interest sowie die Bezugsquellen für Debian sind ebenfalls in diesem Teil zu finden.

Nach der Theorie folgt die Praxis: Kapitel 2 befasst sich mit der Installation von Debian Linux. In einer Schnellanleitung sind nur die wichtigsten Punkte für die Anwender zusammengefasst, die sich bereits einmal mit dem System auseinandergesetzt haben. Ein Unterkapitel über das Update kommt den Lesern sicher gelegen, die bisher nur mit der Vorgängerversion Potato arbeiten.

Der größte Teil des Handbuchs beschäftigt sich jedoch mit der aktuellen Version 3.0 (Woody). Installation, Einrichtung der Hardware und Administration werden detailliert und sehr fundiert beschrieben und mit Beispielen illustriert. Die zahlreichen Eigenheiten des Debian-Systems finden dabei natürlich Berücksichtigung.

Für alle Neulinge im Bereich Linux erläutert der Autor ein paar Grundlagen, die bei den ersten Schritten mit dem System sehr hilfreich sind. User- und Gruppenrechte, Zugriffskontrolle sowie die wichtigsten Befehle zur Navigation in der Shell handelt Ronneburg ab.

Sehr viel Raum widmet das Buch dem Paketsystem, das flexibel und stabil ist, aber gleichzeitig etwas ungewohnt für Anwender, die aus der RPM-Welt kommen. So ist das Buch für Anfänger eine Hilfe, weil es zahlreiche Besonderheiten des Debian-Systems erläutert und für den Fortgeschrittenen stellt es ein wertvolles Nachschlagewerk dar.

Die nun vorliegende Papierausgabe des Anwenderhandbuches beweist, dass sich Open Source Tools im professionellen Buchdruck bewähren: Das Buch entstand komplett mit freien Programmen und offenen Standards. Es ist im http://DocBook-XML-Format geschrieben; Screenshots und Zeichnungen fertigte der Autor mit dem Grafikprogramm http://GIMP. Als Betriebssystem verwendete er natürlich Debian Linux.

Das Buch kommt nicht allein aus einer Feder. Wie im Open-Source-Bereich üblich, wirkten Viele mit ihrem Fachwissen an dem Handbuch mit. Und nach wie vor ist Mitarbeit gefragt: Korrekturen von Tippfehlern, die sich leider zu Hunderten finden, oder Aktualisierungen nimmt Frank Ronneburg per Mail entgegen.

Info

Titel: Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch
Autor: Frank Ronneburg
Verlag: Lehmanns Fachbuchhandlung
ISBN: 3-936427-21-6
Preis: 24,95 Euro
URL: http://www.lob.de

Netzwerkanalyse unter Linux

Kaum etwas frustriert mehr als eine vermeintlich richtige Konfiguration, die trotz allem nicht funktioniert. Netzwerke gehören zu der Sorte von Problemstellungen, die mit besonders vielen Tücken behaftet sind. Daher empfiehlt sich "Netzwerkanalyse unter Linux" für alle, die häufig mit Netzen zu tun haben.

Wolfgang Barth und Jens Banning vermitteln die Grundlagen und stellen Werkzeuge zur Analyse und Techniken im Umgang mit Netzwerken vor. In einem umfangreichen Grundlagenteil, der sich über sieben Kapitel erstreckt, geben die Autoren dem Leser das Rüstzeug auf den Weg, mit dem er sich in den Dschungel aus Verkabelung und Protokollen wagen kann.

In der praktischen Netzwerkanalyse erläutern die Autoren die Ansätze und Tools, die man als Administrator zur Analyse von Problemen einsetzen kann. Dabei reicht die Bandbreite und Komplexität vom einfachen ping bis hin zum umfangreichen Netzwerk-Scanner.

Insgesamt ist die Lektüre trotz SuSE Press als Verlag erfreulich distributionsübergreifend: Auch Red-Hat-Anwender finden hier wertvolle Hinweise. Die Grundlagen sind unter Umständen etwas umfangreich, und man hätte sich später mehr Tipps zur Analyse gewünscht, doch bleibt der Eindruck einer fundierten Lektüre. (Andreas Grytz/agr)

Info

Titel: Netzwerkanalyse unter Linux
Autor: Wolfgang Barth; Jens Banning
Verlag: SuSE Press
ISBN: 3-935922-64-7
Preis: 45,50 Euro
URL: http://www.suse.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2015: Cloud-Speicher

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...