Klein, stark, schnell

In Siebenmeilenstiefeln schreitet die Entwicklung von Damn Small Linux (http://www.damnsmalllinux.org/) voran. Entwickler John Andrews hat die nur etwa 45 MByte große Live-Distribution weiter verbessert und um einige Programme erweitert. So findet als grafischer Browser jetzt Dillo in einer gepatchten Version mit Tabbed-Browsing Verwendung, das E-Mail-Programm Sylpheed bereichert die Distribution ebenso wie der Datei-Manager emelfm. Wer einen größeren Browser benutzen mag und über die nötige Bandbreite verfügt, lädt sich Firebird aus dem Netz nach.

Abbildung 3: Damn Small Linux

Wie der große Bruder Knoppix kann auch Damn Small Linux komplett in den Arbeitsspeicher kopiert werden, damit das CD-Laufwerk, von dem es gestartet wurde, wieder frei wird.

Mandrake zerstört Laufwerke

In die neueste Version der französischen Distribution hat sich ein schwerer Fehler eingeschlichen: Einige CD-ROM- und DVD-Laufwerke der Firma LG werden unbrauchbar, wenn Sie versuchen, von ihnen aus Mandrake 9.2 zu installieren (http://www.mandrakelinux.com/en/errata.php3). Grund für diesen Fehler ist eine neue Firmware in dieser Hardware, bei denen der Befehl zum Leeren des Laufwerkcaches zum Löschen der Firmware führt. http://www.mandrakelinux.com/en/lgerrata.php3 führt aus, welche Geräte mit der fehlerhaften Firmware ausgestattet sind und welche funktionieren. Mandrake bietet mittlerweile einen neuen Kernel an, der das Problem behebt. Er ist beispielsweise unter ftp://ftp.tu-clausthal.de/pub/linux/mandrake/updates/9.2/RPMS/ zu finden und lässt sich mittels MandrakeUpdate oder rpm -Fvh kernel@L: *.rpm einspielen. Bis zum Erscheinen dieses Heftes wird dieser Kernel auch in den ISO-Images und auf den CDs enthalten sein.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...