GnuBG – der Open-Source-Platzhirsch

GnuBackgammon ist, was seine Spielstärke betrifft, eines der besten Backgammon-Programme, mit denen sich derzeit spielen lässt. Neben der (nativen) Linux-Version gibt es auch eine portierte Version für Windows. Selbst professionelle Spieler werden an GnuBackgammon ihre Freude haben: Das Programm bietet umfangreiche Analysefunktionen und einen "Tutor-Modus", der optimale Zugfolgen vorschlägt. Beim Verfassen dieses Beitrags wurden gerade neue RPM-Pakete für die führenden Distributionen gebaut. Da das Projekt aber einer ständigen Weiterentwicklung unterliegt, sollten potenzielle Anwender keine Scheu davor haben, sich die Version aus dem Sourcecode zu kompilieren: Die Mühe lohnt sich. Auf der Homepage des Projekts [3] finden Sie den Quellcode sowie weitere interessante Informationen zum Fortgang der Entwicklung.

Abbildung 3: GnuBG ist eines der besten Backgammon-Programme

KBackgammon – ein Muss für Netzwerkspieler

KBackgammon gehört zum Brettspielpaket des KDE-Projekts. Das Programm kommt ganz ohne eigene "künstliche Intelligenz" aus, denn KBackgammon will einfach nur eine Oberfläche für die Nutzung des First International Backgammon Servers (FIBS) bieten; diese Aufgabe erfüllt es perfekt. Ein kleines Chat-Fenster lädt zu einem Plausch mit anderen Spielern ein, und die Anbahnung von Partien mit anderen Teilnehmern funktioniert perfekt. Wie Sie mit KBackgammon online spielen, zeigen wir Ihnen im Kasten 1 (Mit KBackgammon online spielen).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Zug um Zug
    FICS verbindet Schachfreunde rund um die Welt. Wir weisen Ihnen den Weg, durch den Befehlsdschungel des freien Schachservers und zeigen, welche Clients es für Linux gibt.
  • Zug um Zug
    Shredder gilt auch in Version 12 als einziges professionelles Schachprogramm mit eigener GUI unter Linux. Was bringt die aktuelle Version an Neuem?
  • Grafische Frontends für Internet-Schach-Server
    Internet-Schach-Server bieten Schachspielern vom Anfänger bis zum Vereinsspieler seit Jahren die Möglichkeit, rasch Spielpraxis zu erwerben. Auch Linuxer profitieren davon, denn die grafischen Client-Programme werden immer besser.
  • Feudale Zeiten für Online-Spieler
  • Schachprogramm Shredder für Linux
    Weltmeisterliches Schach am Computer – mit diesem Versprechen tritt Shredder 9 jetzt auch unter Linux an. Die Redaktion einige Partien gewagt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...