K-splitter

Ab sofort lädt die KDE-Gemeinde ins Wiki, und dank theKompanys Aethera haben Sie künftig die Qual der Wahl zwischen zwei voll funktionstüchtigen Groupware-Lösungen für KDE.

Komm in mein Wiki!

Was Sie unter http://kde.ground.cz/ lesen, bestimmen Sie! Denn bei dieser Web-Seite handelt es sich um das jüngste Mitglied der KDE-Online-Gemeinde: die "KDE Community Wiki Site" (KDE CWS).

An den Inhalten der Site arbeiten KDE-Nutzer und Entwickler nach Lust und Laune gemeinsam: Jeder registrierte User darf neue Wiki-Seiten erstellen oder bestehende bearbeiten und verändern. KDE CWS basiert auf dem sehr leistungsstarken Content-Management-System TikiWiki (http://tikiwiki.org/), das den Benutzern sogar eigene Seiten-Layouts gestattet.

Eine kleine Einführung in die KDE-CWS-Regeln finden Sie unter http://kde.ground.cz/tiki-index.php?page=WikiGuide. Wer sich registrieren möchte, steuert http://kde.ground.cz/tiki-register.php an.

Abbildung 1: KDE CWS – der jüngste Spross der KDE-Online-Community

KDE 3.1 macht das Rennen

Die diesjährige Preisverleihungssaison hat begonnen, und KDE räumt wieder mal ab: In gleich zwei Kategorien setzte sich die Desktop-Umgebung bei den Open Choice Awards 2003 der Website Open for Business (http://www.ofb.biz/modules.php?name=News&file=article&sid=265) durch: Sie selbst gewann den Preis für das Best Desktop Environment, und der Konqueror heimste die Auszeichnung für den besten Webbrowser ein.

Ziel des Awards sei es, so Chefeditor Timothy Butler, den Anwendern die Wahl zwischen ähnlichen Produkten zu erleichtern. Die OfB-Macher betonten in Hinblick auf KDE besonders den Zeitaufwand, den die Entwickler in die Einheitlichkeit des Look & Feel investieren. Ihr Votum lautet: Der KDE-Desktop ist die erste Wahl für Windows- und MacOS-Umsteiger.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2017: VIRTUALISIERUNG

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 0 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 2 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert
Siegfried Böttcher, 16.07.2017 21:16, 2 Antworten
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert, weil aus mir unerfindlichen Gründen im...
Möchte Zattoo vom PC am Fernsehgerät sehen können
Ilona Nikoui, 15.07.2017 18:25, 3 Antworten
Hallo, ich habe mein Fernsehgerät, ein LG 26LE3300 mit dem PC verbunden per HDMI Kabel, wie empfo...
TUXEDO und Hardwareauswahl , fragwürdig / Kritik
Josef Federl, 11.07.2017 12:44, 7 Antworten
Auf tuxedocomputers.com steht: "....Aber wir können auch Linux und das so, dass "einfach" alles...