Fazit

Morphen macht Spaß. Haben Sie sich erst mal an die Programmbedienung gewöhnt, müssen schnell Bekannte und Verwandte für Verwandlungzaubereien herhalten. Und mit Kinderfotos aus dem Familienalbum lassen Sie alle "ganz schnell" alt aussehen.

Infos

[1] http://www.all-in-one.ee/~dersch/: Homepage der PanoTools

[2] http://www.ibiblio.org/pub/Linux/apps/graphics/morph: Sammlung verschiedener Morph-Programme

[3] http://www.cg.tuwien.ac.at/research/ca/mrm/xmrm.html: XMRM-Homepage

[4] http://www.gimp.org/: Gimp-Homepage

[5] http://www.mainconcept.de: MainActor-Homepage

[6] http://heroinewarrior.com: Cinelerra Homepage

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • PanoTools
    Urlaubszeit ist Reisezeit – nach den ersten Blicken auf die Fotos folgt jedoch oft die Enttäuschung. Das wunderschöne Alpenpanorama oder der umwerfende Ausblick von der Meeresklippe sieht auf den eigenen Bildern überhaupt nicht mehr so toll aus. Mit den PanoTools lassen sich Fotos digital nachbearbeiten, damit Sie auch zuhause noch einen Rundblick von der Klippe wagen können.
  • Morphing mit GIMP/GAP
  • Perfekte Panoramas mit Hugin, Enblend und Autopano-SIFT
    Landschafts- oder Stadtbilder gewinnen an Reiz, wenn man mehrere von ihnen zum Großformat montiert. Die einzelnen Fotos passen aber oft nicht so recht zusammen, was die Sache schwierig macht. Die Tools Hugin, Enblend und Autopano-SIFT helfen dabei.
  • Test MainActor 3.5
    Unter Linux kann man die verfügbaren Videoschnittprogramme immer noch an einer Hand abzählen. MainActor, hergestellt von der eher unbekannten Firma MainConcept, ist ein solches, waschechtes Video- und Audio-Nachbearbeitungsprogramm für Linux. Wir haben die Version 3.5 für Sie getestet.
  • Workshop: Titel in MainActor
    Das Videoschnittprogramm MainActor bringt auf den ersten Blick nur einen recht rudimentären Titelgenerator mit. Doch im Zusammenspiel mit den Effekten gelingt im Handumdrehen ein beeindruckender Vorspann.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...