Theorie und Praxis

Nach einer solchen Menge an Theorie dürstet es in der Regel nach ein wenig Praxis, um das neue Wissen anzuwenden. Dieser Durst wird mit dem darauf folgenden Kapitel gestillt. Hier heißt es dann "Hände auf die Tasten und losgetippt". Aber halt, ein paar Grundlagen dürfen auch hier nicht fehlen.

Wichtige Programme werden in Gruppen nach ihrer Funktion zusammengefasst und kurz erläutert. Somit erhält der Leser einen groben Überblick. Anschließend stellen die Autoren die Programme im Einzelnen vor. Neben einer Erklärung der Funktionsweise geben sie dem Interessierten auch gleich noch einige Beispiele mit auf den Weg, so dass der Einstieg in die eigene Arbeit leicht fällt.

Nach diesem Ritt durch die Kommadozeilenwelt gelangt der Leser in die Weiten der verschiedenen Desktop-Umgebungen und Window Manager. Als erstes stehen aber ein paar Grundlagen des X Window Systems auf dem Programm. Nur so versteht der Anwender wirklich, was ein "netzwerk-transparentes System" eigentlich ist.

Das Kapitel über die grafischen Werkzeuge fällt eher kurz aus. Wo sollte man auch bei der Vielzahl von Anwendungen vernünftige Grenzen ziehen? Darum widmet sich das Autorentrio dem Kommadozeilen-Editor ex, dem Stream-Editor sed sowie den Reportgeneratoren awk und gawk.

Hilfsarbeiter

Der Leser erhält mit diesem Werk einen umfassenden Überblick über die Geschichte von Linux, die verschiedenen Entwicklungsstränge im Bereich der grafischen Oberflächen und eine ausführliche Befehlsreferenz der wichtigsten Shell-Kommandos mit vielen Beispielen.

Das Buch ist eine gute Lektüre für alle, die sich mit dem Thema Linux gründlich auseinandersetzen wollen oder müssen. Die Informationsdichte ist hoch, und kleine Schnitzer wie eine falsche Jahreszahl im Vorwort übersieht man gerne angesichts des praktischen Nutzens späterer Kapitel.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...