Spionprogramme im Eigenbau

Da ich auf die Standardprogramme der LEGO-CD nicht zurückgreifen konnte, intensivierte ich meine geheimen Ermittlungen und wurde schließlich unter [3] fündig. Mit dem Tool NQC ("Not Quite C") lässt sich der Spybot ab Version 2.5r1 unter Linux individuell programmieren. Laden Sie die Sourcen entweder von der Website des Programms (z. B. mit wget http://www.baumfamily.org/nqc/release/nqc-2.5.r1.tgz) herunter oder kopieren Sie die Datei nqc-2.5.r1.tgz von der Heft-CD aus dem Verzeichnis LinuxUser/lego/ nach /usr/local/. Mit dem Befehl

tar -zxvf nqc-2.5.r1.tgz

entpacken Sie das Archiv. Im neu entstandenen Verzeichnis nqc-2.5.r1 ausgeführt sorgen

make

und

make install

für die Installation von NQC. Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf ist die vorherige Installation des Programms bison, welches nicht unbedingt zu einer Standard-Linux-Installation gehört.

NQC

NQC-Programme sind in ihrer Syntax C-Programmen sehr ähnlich. Anweisungen werden durch ein Semikolon abgeschlossen, und Blöcke stehen in geschweiften Klammern { }. Kommentare lassen sich durch /* und */ einfassen oder stehen ab // bis zum Zeilenende. Die Kontrollstrukturen if, while und for entsprechen denen in C. Zusätzlich bietet NQC repeat und until an (Kasten 1). Ähnlich wie bei C muss in NQC ein Hauptprogramm existieren, der Task definiert durch task main() (siehe Listing 1). In diesem (und jedem anderen) Task können die Anweisungen an den Roboter kodiert werden. Eine einfache Anweisung ist beispielsweise OnFwd(OUT_A+OUT_B). Hier steckt eine Menge drin: Zwei Ausgänge, OUT_A und OUT_B (durch ein + verbunden), werden als Parameter übergeben. Die Funktion OnFwd() ist bereits eine Kombination aus On() und Fwd() und damit direkt Richtungsangabe- und Einschaltbefehl zusammen.

Listing 1 zeigt weiterhin die Funktion Wait(). Ihr wird als Parameter die Anzahl Hundertstelsekunden, die der Roboter einfach das weitermachen soll, was er gerade tut, übergeben. OnRev(OUT_A+OUT_B) schaltet die Motoren in den Rückwärtsgang, und mit Off(OUT_A+OUT_B) werden sie gestoppt. Um den Spybot einem ersten Programmiertest zu unterziehen, wollte ich ihn drei Sekunden vorwärts, dann drei Sekunden rückwärts fahren lassen und schließlich anhalten. Den Quelltext des Programms (Listing 1, vor_u_zurueck.nqc) finden Sie auf der Heft-CD im Verzeichnis LinuxUser/lego/. Der Aufruf

user@host:~$ nqc -TSpy -d vor_u_zurueck.nqc

wandelt das Programm um und lädt es direkt in den Roboter hinein. NQCs Fehlermeldungen, sollte beim Kompilieren etwas schiefgehen, sind so informativ, dass sich Probleme im Quellcode schnell finden lassen. Die Option -TSpy muss für jedes Spybotics-Programm erfolgen; -d sorgt dafür, dass das umgewandelte Programm direkt in den Roboter hineingeladen wird. Dazu muss natürlich die Kabelverbindung stehen und der Spybot eingeschaltet sein. Standardmäßig wird der erste serielle Port angesprochen; mit dem Parameter -S lässt sich aber auch jeder andere Port setzen, z. B. -S/dev/ttyS1.

Kasten 1: NQC-Kontrollstrukturen

if(bedingung)
{konsequenzanweisungen}
else
{alternativanweisungen}
while(bedingung){anweisungen}
do{anweisungen}
while(bedingung)
for(initialanweisung;bedingung;folgeanweisung)
{wiederholungsanweisungen}
repeat(anzahlausdruck)
{anweisungen}
switch(ausdruck)
{
  case konstanter_ausdruck_1:
  {anweisungen_1} break;
  …
  case konstanter_ausdruck_n:
  {anweisungen_n} break;
  default:
  {anweisungen} break;
}
until(bedingung)
{anweisungen}

Agenten-

: vor, zurück und stop mit <I>vor_u_zurueck.nqc<I>

#include "spy.nqh"     // muss jedes Spybot-Programm haben
task main()
{
  OnFwd(OUT_A+OUT_B);  // beide Motoren vorwärts
  Wait(300);           // 3 Sekunden fahren
  OnRev(OUT_A+OUT_B);  // beide Motoren rückwärts
  Wait(300);           // 3 Sekunden fahren
  Off(OUT_A+OUT_B);    // anhalten
}

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...