Blender 2.0 Guide

Die Mitglieder der Blender-Foundation haben lange für die Freiheit der gleichnamigen Software gekämpft. Letztendlich bekamen sie durch Spenden die erforderlichen 100000 Euro zusammen, und seit Oktober 2002 ist das Programm freie Software http://www.linux-community.de/Neues/story?storyid=5133. Nun steht der Community eine professionelle Modelling-Software zur Verfügung, die aktiv weiterentwickelt wird.

Das offizielle Blender-Handbuch, das im Verlag Markt+Technik erschienen ist, bietet dem Einsteiger einen Überblick über die Funktionen und vermittelt ein Gefühl für die Möglichkeiten, die die Software bietet.

Das Buch besticht durch eine ungewöhnliche Aufmachung: Gleich einem Atlas ist dort die "Blender-Welt" in mehrere Gebiete aufgeteilt, die jeweils einen Themenschwerpunkt umfassen. Von den ersten Schritten bis hin zu anspruchsvollen Lichteffekten unternimmt der Leser so eine faszinierende Reise durch diese neue Welt.

Prominenter Reiseführer ist Ton Rosendaal, der die Modelling-Software entwickelt hat. Carsten Wartmann, langjähriger Experte in Sachen Blender, lektorierte die deutsche Übersetzung. Mit diesem kongenialen Duo erlebt der Anwender, wie ein einfaches Objekt erstellt wird, über welche Grundfunktionen der Modeller verfügt und wie es sich mit komplizierteren Details bis hin zur Animation verhält.

Da das Interface von Blender stark vom gewohnten Design abweicht, widmet das Buch der richtigen Bedienung ein ganzes Kapitel und erläutert in einem weiteren die Funktionen der einzelnen Schaltflächen. Blender ist ein professionelles Werkzeug und seine Bedienung ist stark optimiert – für den Einsteiger aber nicht immer unbedingt intuitiv.

Insgesamt macht das Buch Lust auf die Gestaltung eigener Welten. Es ist kurzweilig und informativ. Das etwas ungewöhnliche Konzept des Buches und auch die bemerkenswerte Aufmachung wirken stimmig. Als Beigabe gibt es eine CD mit zahlreichen Beispielen, die größere Downloads aus dem Internet erspart.

Info

Titel: Der offizielle Blender 2.0 Guide
Autor: Ton Roosendaal, Carsten Wartmann
Verlag: Markt+Technik
ISBN: 3-8272-6079-5
Preis: 49,95 Euro
URL: http://www.mut.de

MySQL lernen

Thomas Demmig legt im Addison-Wesley-Verlag ein neues Buch über MySQL vor. Unter dem Titel "MySQL lernen" richtet es sich vor allem an Neulinge in der Materie der Datenbanken, auch wenn der Klappentext eher den fortgeschrittenen Anwender als Zielgruppe identifiziert.

Über weite Strecken erläutert Demmig Grundlagen und führt in die Konzepte relationaler Datenbanken ein. Installation und Anwendung werden sowohl unter Linux als auch unter Windows behandelt: Ein Anhang beschreibt die Installation der Datenbank unter beiden Betriebssystemen, beschränkt sich bei Linux allerdings auf die Red-Hat-Distribution.

Das Buch gliedert sich grob in drei Abschnitte, die von den ersten Schritten über die Anwendung bis hin zur Optimierung führen. Der Autor wählt ein Beispielszenario, das er über das gesamte Buch ausbaut. So lernt der Leser Schwierigkeiten und Lösungen in einer stimmigen Umgebung kennen.

Der Autor greift bei der Beschreibung der einzelnen SQL-Statements, mit denen die Datenbank gesteuert wird, auf die ausführlichen Beschreibungen zurück, die auch in der Online-Dokumentation zu finden sind. Diese enthalten alle möglichen Optionen eines Befehls, was die Lesbarkeit nicht immer fördert.

Recht ausführliche Erklärungstexte und das schon erwähnte durchgängige Beispielszenario wiegen diesen Nachteil aber wieder auf. Zudem bespricht Demmig die aufwendigeren und wichtigen Befehle im Detail.

"MySQL lernen" präsentiert die gleichnamige Datenbank als eine schnelle und einfach bedienbare Server-Anwendung, die für kleinere Projekte oder Web-Anwendungen geeignet ist. Thomas Demmig bespricht in einem Kapitel am Ende des Buches die Features der jetzt aktuellen Version 4.0, die aber noch nicht weit verbreitet sein dürfte.

Info

Titel: MySQL lernen
Autor: Thomas Demmig
Verlag: Addison-Wesley
ISBN: 3-8272-2070-4
Preis: 24,95
URL: http://www.addison-wesley.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...