LinuxUser 06/2003

title_2003_06

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Titel

Mit Bluetooth und Notebook unterwegs im Internet

Wie von Geisterhand

Mirko Dölle

Immer und überall online sein, das ist mit Handy und Notebook kein Problem. Doch nicht jeder möchte im Zug sein Handy offen auf dem Tisch gegenüber dem Infrarot-Anschluss ablegen. Mit Bluetooth ist die Verbindung stabiler und das Handy vor Dieben sicher.

Editorial

7

Drei Jahre LinuxUser

Hans-Georg Eßer

News

10

Bücher

Redaktion LinuxUser

11

software

Redaktion LinuxUser

16

K-splitter

Redaktion LinuxUser

18

Distri-Bits

Redaktion LinuxUser

News und Programme rund um GNOME

20

Gnomogramm

Redaktion LinuxUser

Titel

Nokia-Handys verwalten mit Gnokii

22

Handy-Manager

Mirko Dölle

Ein neues Logo gefällig? Oder ist Ihnen einfach die Handy-Tastatur zu klein für eine längere SMS? Gnokii schafft hier Abhilfe.

Persönliche Daten aus Outlook unter Linux weiterverwenden

23

Schöne Aussicht

Nico Lumma

Wer unter Windows Outlook verwendet hat, will die darin verwalteten Daten auch nach dem Umstieg auf Linux weiter nutzen. Sowohl für die E-Mails als auch für Adressbuch und Kalender gibt es Konvertierungslösungen.

GPE - G-PDA-Environment

27

Der kleine Schreibtisch

Nils Faerber

Das GPE-Projekt möchte eine Desktop-Umgebung für Linux PDAs schaffen. Es richtet sich dabei an Anwender und Entwickler. Dabei liegt besonderes Augenmerk auf Kompatibilität und Konformität mit aktuellen offenen Standards. Wir zeigen, was Anwender davon erwarten können.

OpenZaurus 3.2 in Betrieb nehmen

32

Alternative für kleine Saurier

Nico Lumma

Echte Linuxer installieren ihre Rechner selbst – auch dann, wenn es sich dabei um PDAs handelt. Der Sharp Zaurus kann seine Stärken nach dieser Prozedur noch besser ausspielen.

Portabase

34

Datenbank zum Mitnehmen

Frank Wieduwilt

Immer wieder gibt es Daten, die man gerne unterwegs dabei haben möchte. Das Konvertieren von Daten zwischen dem PDA und dem Desktop-System ist jedoch oft mit Fehlern verbunden. Portabase ist eine Datenbank, die auf dem Sharp Zaurus wie auf dem Desktop läuft.

Pocketop-Tastatur für den Sharp Zaurus

37

Gefaltete Tasten

Frank Wieduwilt

Der Sharp Zaurus bringt fast alles mit, was man für ein mobiles Büro benötigt – nur die Eingabe längerer Texte wird mit dem integrierten Keyboard schnell zur Qual. Hier schafft die Pocketop-Tastatur Abhilfe.

Synchronisation von allem und jedem

38

KitchenSync

Carsten Niehaus

Benutzt man mehr als einen Computer, um persönliche Informationen wie Adressen und Termine zu verwalten, braucht man ein Programm zum Datenabgleich. Mit KitchenSync wird ab KDE 3.2 ein solches Programm zur Verfügung stehen.

Organizer für den Desktop

40

Organisationstalente

Andrea Müller

Schnellebige Zeiten verlangen besondere Wege der Terminverwaltung. Der gute alte Tischkalender reicht da meistens nicht aus. Zeit, sich nach einem leistungsfähigen Software-PIM (Personal Information Manager) umzusehen.

Anwendungen

VMware 4.0 im Test

46

Gastfreundlich

Andreas Grytz

Mit der neuen Version von VMware hat sich in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit für Linux-Anwender einiges getan. Wir haben uns VMware 4.0 im Kurztest angesehen.

Intel-Linux unter MacOS X

48

Linux auf Umwegen

Hans-Georg Eßer

Wer einen Rechner von Apple angeschafft hat, wird sich auch die Linux-Frage stellen: Eine Parallelinstallation von Linux für PowerPC ist möglich aber nicht leicht. Mit dem PC-Emulator Virtual PC geht es schneller.

Ability Office – Erste Eindrücke

52

(Nicht) verfügbares Büro

Tim Schürmann

Mandrake Linux 9.1 von der Heft-CD installieren

53

Alraunen umtopfen

Andreas Grytz, Hans-Georg Eßer

XEphem 3.5.2

56

Sonne, Mond und Sterne

Michael Gottwald

Wie heißt der helle Stern da oben? Ist der sich bewegende Lichtpunkt ein Flugzeug oder ein Satellit? Antworten auf diese Fragen und (viel) mehr liefert XEphem (sprich: "eks-i-fem"), das seit 1990 nicht nur für diverse Unix-Systeme, sondern auch für MacOS X und Windows entwickelt wird. Wir nehmen die aktuelle Version 3.5.2 unter die Lupe.

Slackware Linux – Installationshilfe

60

Locker oder schlaff? Slackware lebt

Björn Kahle

Das Lexikon übersetzt "slack" mit "locker", aber auch mit "schlaff". Ob eine dieser Eigenschaften auf den Klassiker unter den Distributionen zutrifft, testen Sie am besten selbst; für die Installation der aktuellen Version Slackware 9.0 finden Sie hier eine Anleitung.

Anwendungen: SuSE 8.2 Personal

63

Frühling lässt sein blaues Band …

Elisabeth Bauer, Andrea Müller

…wieder flattern durch die Lüfte. Diese Zeile von Eduard Mörike kommt einem in den Sinn, wenn man die langen Reihen blauer SuSE-Kartons in den Geschäften betrachtet. Wir schauen nach, ob der Inhalt wirklich Frühlingsgefühle weckt.

Korner: K3b

64

Ein Brennprogramm für alle Fälle

Stefanie Teufel

Video-CDs oder blanke Scheiben mit Daten- und Audiofiles sind kein Problem für K3b, das komfortable Brenn-Frontend der KDE-Familie.

Zubehör

deskTOPia: XPde

66

XPdition

Andrea Müller

Haben Sie auch schon versucht, Freunde oder Bekannte für Linux zu begeistern? Oft ist es dann doch die liebe Gewohnheit, die den Anwender bei Windows hält. Mit XPde könnte sich das ändern.

out of the box: MuSE

69

Von der Muse geküsst

Christian Perle

Im Zeitalter von DSL machen genügend Bandbreite und Tools wie Icecast Live-Audio-Streaming vom eigenen Rechner aus möglich. Doch womit den Icecast-Server füttern? Mit MuSE steht eine komfortable Streaming-Quelle zur Verfügung.

Know-how

The Answer Girl: Umgang mit GnuPG-Schlüsseln

71

Signier-Party

Patricia Jung

Das Ver- und Entschlüsseln mit GnuPG übernehmen moderne Mail-Clients fast von alleine. Nur um die Schlüssel muss man sich selbst kümmern – und das ist eine Wissenschaft für sich.

Schneller Verzeichniswechsel

75

Bäumchen wechsle Dich

Volker Schmitt

Jeder Shell-Anwender benutzt das Kommando "cd". Die IBM-Linux-Variante zLinux bietet die Möglichkeit, cd mit zwei Argumenten aufzurufen. Wie Sie damit viel Tipparbeit sparen und den erweiterten Befehl auch auf Ihrem Linux-System verwenden können, zeigt dieser Artikel.

Zu Befehl: date & cal

78

Zeitgemäße Werkzeuge

Heike Jurzik

Die Kommandozeilen-Tools cal und date erzeugen Kalender und bearbeiten Datum und Uhrzeit. Wenn man sie geschickt einsetzt, kann man daraus zum Beispiel eine kleine Geburtstagsverwaltung machen.

Logout

80

LinuxUser 06/2003: LinuxJux

Redaktion LinuxUser

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...