01.05.2003

StarOffice 6.0

Mit dem StarOffice-Kompendium legen Malte Borges und Jörg Schumacher ein umfassendes Arbeits- und Anleitungsbuch vor, das sowohl für den Umgang mit StarOffice als auch für die freie Office-Suite OpenOffice geeignet ist.

Das Buch ist eingeteilt in einen Hauptteil, der Schritt für Schritt durch die einzelnen Komponenten des Office-Pakets führt, und einen auf gelbem Papier gedruckten Erweiterungsteil. In letzterem, dem Anhang, finden sich umfassende Informationen zur Installation, auch unter Linux, sowie Hilfen zu Grafikformaten und Übersichten über Programmpfade und Tastenkürzel.

Ein besonderes Schmankerl sind sicher die zahlreichen zusätzlichen Vorlagen, die sich auf der beiliegenden CD befinden. Vom Jahreskalender bis zum Heizölverbrauch – für alle möglichen Zwecke haben die Autoren Dokumentvorlagen zusammengetragen. Besonders hervorzuheben sind dabei die Arbeiten von Kajo Welter.

Auch viele andere Mitglieder der StarOffice-Fan-Gemeinde haben ihren Beitrag zu dem Werk in Form von Anmerkungen geleistet. Herausgekommen ist ein Buch, das sowohl zum Nachschlagen als auch zum Lernen geeignet ist. Nahezu alle Möglichkeiten des Office-Pakets werden detailliert behandelt.

Viele Möglichkeiten, die dieses Office-Paket bietet, sind nicht einfach zu finden – dabei ist das dahinter liegende Konzept dem Anwender manchmal aus der früheren Arbeit mit anderen Produkten geläufig. Hier zeigen die Autoren die Parallelen auf und verweisen auf alternative Techniken.

Wer dauerhaft mit einer der beiden Programmvarianten arbeitet, sollte sich das Buch ansehen. Zahlreiche Tipps machen es zu einer wertvollen Fundgrube bei der Suche nach der richtigen Arbeitsmethode.

Info

Titel: Kompendium StarOffice 6.0
Autoren: Malte Borges, Jörg Schumacher
Verlag: Markt+Technik
ISBN: 3-8272-6276-3
Preis: 49,95 Euro
URL: http://www.mut.de

Einführung in Perl

Ein Buch über Perl wäre unvollständig ohne eine kurze Anekdote über die Bedeutung des Namens, und die "Einführung in Perl", die uns in der englischen Originalausgabe unter dem Titel "Learning Perl" vorliegt, enttäuscht den Leser in dieser Hinsicht nicht: "Learning Perl" ist von zwei bedeutenden Mitglieder der Perl-Gemeinde, Randal L. Schwartz und Tom Phoenix, geschrieben worden. Die deutsche Übersetzung hat Jørgen W. Lang übernommen.

Das Buch ist in Kapitel eingeteilt, die sich in ein bis zwei Stunden durcharbeiten lassen. Mehrere kleine Übungen beschließen jedes Kapitel. Damit der Leser nicht alle Beispiele abtippen muss, haben die Autoren die Listings zusammengepackt: Die deutsche Version kann unter http://examples.oreilly.de/german_examples/einperl3ger/ heruntergeladen werden.

Eines der Hauptanwendungsgebiete von Perl ist die automatisierte Systemadministration und damit die Verarbeitung von Text. Dementsprechend umfangreich ist der Anteil des Buches, der sich mit String-Operationen und regulären Ausdrücken – der Spezialität von Perl – beschäftigt.

Das Buch ist mit zahlreichen Fußnoten versehen. Die Autoren führen das auf die vielen Ausnahmen zurück, die die Sprache erlaubt. In Perl kann man ja auf viele Arten syntaktisch richtig programmieren, was der Sprache mitunter den Spitznamen "Spaghetti-Code" eingebracht hat. Perl ist eben mehr für den Programmierer als für den Student gedacht.

Mithilfe des Buchs und der darin enthaltenen Übungen lässt sich innerhalb einer Woche bequem ein Einstieg in die Sprache Perl durchführen. Danach stehen dem Anwender zahllose Module zur Verfügung, die auch ambitionierten Programmierprojekten gerecht werden. Das Buch gibt Hinweise, wie die nächsten Schritte aussehen könnten.

Info

Titel: Einführung in Perl
Autoren: Randal L. Schwartz, Tom Phoenix
Verlag: O'Reilly
ISBN: 3-89721-147-5
Preis: 34 Euro
URL: http://www.oreilly.de/catalog/einperl3ger/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Buchtipp
  • Schwerpunkt Office Pakete
    In einem der wohl größten Tests aller Zeiten unterzogen wir gleich zehn Office-Pakete für Linux einer eingehenden, praxisbezogenen Prüfung. Anhand von typischen Alltagsaufgaben wollten wir wissen, welche Suite die beste ist. Das Ergebnis hinterlässt gemischte Gefühle.
  • Schwarz auf Weiß
    Wer sich schon vor der Installation über Linux informieren möchte, wem der der Distribution beiliegende Beipackzettel schlicht zu dürftig ist, oder wer einfach gerne auf ein gutes Buch aus dem Regal zurückgreift, der steht im Buchladen oftmals vor dem Problem: "Welches der vielen Bücher ist jetzt für mich das Richtige?" Wir versuchen einen Überblick zu geben und die Entscheidung zu erleichtern.
  • Mehr Office
    Sun verkauft eine aufgebohrte OpenOffice-Version unter dem Namen StarOffice 9. Wir haben uns das Paket genauer angesehen und verraten Ihnen, wie es sich vom freien Office-Paket unterscheidet.
  • Test StarOffice 5.2
    Die neue Version der kostenlosen Office-Suite StarOffice 5.2 ist auf dem Markt. Die überarbeitete Rechtschreibprüfung ist eine der lange erwarteten Neuerungen. Wir nennen in diesem Test aber nicht nur die größten Neuerungen, sondern sagen auch, ob und wo der Hase im Pfeffer liegt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2015: Paketverwaltung

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 2 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 7 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...