Präsentationsprogramm

Anstelle von Vorlagen muss man bei ThinkFree Show mit den etwas gut versteckten "Design Templates" vorlieb nehmen. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich um Stile, die auf eine bestehende Präsentation angewendet werden können. Bei den vordefinierten Dia-Layouts existieren ebenfalls nur magere sechs Typen.

Ansonsten ist Show ein solides Präsentationsprogramm. Die zur Verfügung stehenden grafischen Symbole und Verbindungslinien sind reichhaltig, eine Master-Folie kann angelegt werden, und die Animationen sollten alle Standardsituationen abdecken.

Abbildung 6: Der Hintergrund dieser ThinkFree-Show-Präsentation ist eines der mitgelieferten Design Templates

Die Tücken stecken aber auch hier im Detail: So wäre eine Gliederungsansicht wünschenswert, und die Anwendungsmöglichkeiten der Animationen könnten etwas besser sein. Letztere lassen sich immer nur auf ein komplettes Objekt anwenden – das zeilenweise Einblenden einer Gliederung scheidet somit aus. Überblendungen von einem Dia zum anderen werden nicht unterstützt.

Wer Multimedia- oder interaktive Elemente einbinden möchte, geht leer aus. Auch die Weitergabe einer mit Show erstellten Präsentation ist problematisch: Weder lässt sich eine selbst ablaufende Präsentation erzeugen, noch steht ein externer Player zur Verfügung. Schließlich hatte ThinkFree Show noch kleinere Probleme mit der korrekten Anzeige von Bildern während der Vorführung.

Import

Als Eingabeformate versteht ThinkFree Office lediglich die der Microsoft-Office-Produkte, HTML, einfache ASCII-Dateien und sein eigenes Format. Beim Import einer Word-Testdatei werden wir von ThinkFree bereits vorgewarnt, dass nicht alle Elemente konvertiert werden können. Das Ergebnis ist allerdings recht passabel – sieht man einmal von fehlenden oder zerstörten Grafiken und den von Haus aus nicht unterstützten Elementen ab. Bei den anderen beiden Anwendungen des Pakets sieht die Sache ähnlich aus. ThinkFree Show übernimmt sogar einige Animationen einer PowerPoint-Präsentation. Interessanterweise sind die Microsoft-Formate als Standardspeicherformate eingestellt.

Abbildung 7: Der Importfilter verschluckt sich an fast allen Grafiken

Beim Import von HTML-Dokumenten leistet sich ThinkFree weniger Patzer. Die Ergebnisse gehören mit zu den besten, die Textverarbeitungen derzeit zu bieten haben – auch wenn sie vom wünschenswerten Ideal noch abweichen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...