Programmieren mit Basic

StarBasic

01.05.2003

OpenOffice enthält ein Basic-Modul, das mit Visual Basic for Applications in Microsoft Office vergleichbar ist. Wie Sie damit arbeiten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Sehr zum Leidwesen mancher Benutzer gibt es in OpenOffice bis jetzt noch keine Möglichkeit, Makros aufzuzeichnen. Rudimentär ist dieses Feature in einer Entwicklerversion enthalten, derzeit müssen Sie Makros aber von Hand in Basic programmieren.

Da gibt es gleich mehrere Probleme: Nicht nur, dass das Programmieren in OpenOffice gar nicht so einfach ist und man einige Fehler machen kann – diese Fehler kann man zudem oft nicht nachvollziehen, da es bisher keine vernünftige Dokumentation gibt. So steht man häufig wie der Ochs vorm Berg, wenn man etwa Methoden oder Eigenschaften von Objekten sucht: Die sind leider nicht in der Hilfefunktion vorhanden.

Trotzdem kann man mit etwas Sachverstand ohne Weiteres existierende Basic-Makros übernehmen und anpassen; vor allem, wenn man Erfahrung mit StarBasic aus der Version 5.2 von StarOffice oder mit Visual Basic for Applications aus Microsoft Office hat. Wie Sie ein Makro in OpenOffice übernehmen und integrieren können, wird hier anhand eines Zählmakros beschrieben.

Makro-Verwaltung

Gesteuert wird zunächst alles über das Dialogfenster Makro. Dort steht links direkt unter Makroname das aktuell in dem Listenfeld darunter markierte Makro. Sie können hier im Textfeld aber auch den Namen eines neuen Makros eingeben.

Rechts unter Makro aus sind alle Bibliotheken und Module gelistet. In geöffneten Dateien ist das meist nur die Standard-Bibliothek, unter soffice hingegen finden Sie Module in den Bibliotheken Euro, FormWizard, Gimmicks, ImportWizard, Schedule, Standard, Template, Tools und WebWizard. Hier wählen Sie das Modul aus, in das Sie ein neues Makro aufnehmen möchten. Wollen Sie ein Makro in eine bestimmte Datei integrieren, muss diese zuvor geöffnet sein.

Über die Schaltflächen im rechten Bereich des Fensters können Sie das gewählte Makro ausführen, bearbeiten oder löschen. Haben Sie links einen neuen Namen eingegeben, erscheint an Stelle von Löschen die Schaltfläche Neu; ein Klick darauf öffnet die Basic-Entwicklungsumgebung zum Programmieren. Wählen Sie hingegen die Schaltfläche Zuordnen, wird der Dialog Anpassen geöffnet, und Sie können das Makro einem Menü, Tastenbefehl oder Ereignis zuordnen.

Abbildung 1: Die Zentrale: Der Dialog "Makro" ist die Leitstelle der OpenOffice-Makros. Von hier starten, löschen oder bearbeiten Sie die Basic-Programme

Makros verwalten

Wählen Sie Verwalten, können Sie im folgenden Dialog die Module, Dialoge und Basic-Bibliotheken verwalten. Im Register Module fügen Sie neue Module oder Dialoge hinzu.

In der Liste Modul/Dialog stehen alle Module und Dialoge (grünes Symbol) von OpenOffice und den geöffneten Dokumenten. Wählen Sie ein Element zum Bearbeiten aus, oder markieren Sie die Standard-Bibliothek, um dort ein neues Modul oder einen Dialog hinzuzufügen; per Drag & Drop können Sie die Elemente zwischen den Standard-Bibliotheken auch verschieben und kopieren. Markieren Sie ein Element einer Standard-Bibliothek, können Sie dieses auch löschen.

Über das Register Bibliotheken verwalten Sie die Bibliotheken. Aus der Liste Applikation/Dokument wählen Sie entweder die Anwendung soffice oder eines der geöffneten Dokumente. Dort können Sie neue hinzufügen und alle bis auf die Standard-Bibliothek löschen.

Abbildung 2: Die Verwaltung: Im Dialog Makros verwalten kopieren und verschieben Sie Makros und löschen oder fügen neue Bibliotheken hinzu

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Tabellenprogrammierer
    OpenOffice Calc ist eine mächtige Tabellenkalkulation, die zahlreiche eingebaute Funktionen fürs automatische Berechnen von Zelleninhalten hat. Mit StarBasic-Programmen erweitern Sie die Standard-Features.
  • Automatikgetriebe
    Makros automatisieren wiederkehrende Tätigkeiten in OpenOffice. Schon mit wenigen Zeilen Programmcode hört im virtuellen Büro alles auf Ihr Kommando.
  • Power-Makros
    Die ersten zwei Teile der Workshop-Reihe haben Ihnen die Grundlagen der Makroprogrammierung vorgestellt. In dieser Ausgabe zeigen wir einige Spezialfunktionen und stellen auch den VBA-Support vor.
  • LibreOffice-Tipps
    Die LibreOffice-Tipps verraten in dieser Folge unter anderem, wie Sie Makros mit Schaltflächen und Tastaturshortcuts erstellen, Zellen abhängig von ihren Werten einfärben, Symbole zu den Leisten hinzufügen und austauschen. Außerdem zeigen wir, wie Sie mit Matrixformeln ganze Zellbereiche berechnen.
  • Arbeiten Sie doch, wie Sie wollen!
    Wer hat das Sagen: Mensch oder Maschine? Lassen Sie sich nicht von OpenOffice vorschreiben, wie Sie arbeiten. Machen Sie es lieber umgekehrt: Richten Sie sich Ihre eigene OpenOffice-Umgebung ein.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...