colordiff, der bunte Unterschied

Will man zwei Dateien oder Verzeichnisse vergleichen, führt unter Linux kein Weg an dem Programm diff vorbei. Allerdings ist die Ausgabe von diff, sei es in einer Textdatei oder auf der Konsole, etwas unübersichtlich und gewöhnungsbedürftig. Wer kein grafisches Front-End verwendet, wird für colordiff (http://colordiff.sourceforge.net/) dankbar sein, da es die Ausgabe farblich aufbereitet. Im Prinzip ruft dieses kleine Perl-Skript diff mit den übergebenen Kommandozeilenparametern auf und analysiert die Ausgabe. Das Ergebnis stellt colordiff dann farblich dar. Wer die Ausgabe in eine Datei speichert, sollte zur späteren Ansicht den Pager more verwenden, da less die Steuerzeichen der jeweiligen Textfarbe nicht interpretiert.

Übrigens sind die Farben frei wählbar: Wem die Standardfarben nicht gefallen, der kann in seinem Home-Verzeichnis eine Konfigurationsdatei mit seinem eigenem Farbschema ablegen. So bunt war diff sicher noch nie.

Abbildung 3: Die Parameter von colordiff unterscheiden sich nicht vom Standard-diff
Abbildung 4: Spätestens bei der Ausgabe wird der Unterschied deutlich

bk_edit, die Bookmarks im Griff

Benutzer, die oft und intensiv im Netz surfen, haben schnell eine umfangreiche Sammlung von Lesezeichen. Kommen beim Surfen dann auch noch unterschiedliche Browser zum Einsatz, verteilen sich die Lesezeichen über mehrere Dateien. Da wird es schwierig, den Durchblick zu behalten. Bk_edit (http://www2.fht-esslingen.de/~clfuit00/sasnt/bk_edit/) könnte die Lösung sein, die so mancher Benutzer schon lange sucht: Das Programm ist in der Lage, die Lesezeichendateien aller gängigen Browser zu bearbeiten. So können Sie bequem die Lesezeichen aus unterschiedlichen Dateien mischen oder abgleichen. Viel interessanter ist aber bk_edits Drag & Drop-Funktion, mit der sich aus dem Browser Ihrer Wahl die aktuelle URL einfach auf das bk_edit-Fenster ziehen lässt, wo sie als Lesezeichen archiviert wird. Umgekehrt lassen sich archivierte Lesezeichen aus bk_edit direkt im geöffneten Browser-Fenster laden. Dies funktioniert jedoch noch nicht via Drag & Drop, sondern ausschließlich über das Kontextmenü des Lesezeichens, was aber keine nennenswerte Verzögerung in der Arbeitsgeschwindigkeit zur Folge hat. bk_edit eignet sich als zentrales Lesezeichenarchiv für jeden beliebigen Browser. Sollte die nächste Version noch eine erweiterte Drag & Drop-Fähigkeit bieten, bleiben kaum Wünsche offen.

Abbildung 5: Bk_edit kommt mit Lesezeichen aller gängigen Browser zurecht
Abbildung 6: Die Konfigurationsmöglichkeiten sind jedoch eher bescheiden

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...