GQview, alle Bilder im Blick

Gimp gilt als die Killer-Applikation im Bereich Bildbearbeitung und -betrachtung für Linux schlechthin. Sollen jedoch lediglich große Bildmengen gesichtet und nur marginale Arbeiten vorgenommen werden, ist Gimp etwas überdimensioniert. Ein kleines Betrachtungsprogramm wie GQview (http://gqview.sourceforge.net/) ist hierfür wesentlich besser geeignet. Dabei vereinigt GQview elementare Dateiverwaltungsfunktionen wie Umbenennen, Löschen oder Kopieren mit der grundlegenden Funktionalität eines Bildbetrachters. Dazu zählen Eigenschaften wie eine Thumbnail-Vorschau genauso wie das Rotieren von Bildern oder die Möglichkeit, ausgewählte Bilder als Präsentation ablaufen zu lassen.

Bedarf ein Bild doch umfangreicherer Bearbeitung, kann eines von acht frei definierbaren, externen Programmen aus GQview heraus mit dem entsprechenden Bild gestartet werden. Aufrufe für die wichtigsten Programme wie Gimp, xv und xpaint sind bereits vordefiniert.

Besonderes hilfreich beim Durchforsten großer Bildbestände ist GQviews Funktion zum Auffinden von Duplikaten: Dabei hat der Benutzer die Wahl, ob die Bilder anhand des Dateinamens, der Größe, des Pfades oder einer Prüfsumme verglichen werden sollen. Auf diese Weise lassen sich identische Bilder garantiert finden. GQview bietet somit alles, was ein Bildbetrachter benötigt – lediglich eine Druckfunktion fehlt nach wie vor.

Abbildung 3: GQview ist sehr übersichtlich. Die Fensteraufteilung kann nach Belieben geändert werden
Abbildung 4: Die Einstellungsmöglichkeiten von GQView sind sehr umfangreich

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2017: VIRTUALISIERUNG

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert
Siegfried Böttcher, 16.07.2017 21:16, 6 Antworten
Speicherplatzfreigabe mit "sudo apt-get clean" scheitert, weil aus mir unerfindlichen Gründen im...