Reif

Seit Anfang April stapeln sich im Fachhandel die Kartons mit SuSE Linux 8.2. Die neue Version des Nürnberger Distributors, die auch über http://www.suse.de/ erhältlich ist, basiert auf dem 2.4.20er Kernel und XFree86 4.3. Für den Desktop liegen u. a. KDE 3.1 und GNOME 2.2 bei.

Homebanker und Trader werden Moneyplex 2002 und ActiveTrader interessant finden. Bei GNOME ist GNU Cash dabei, das auch den HBCI-Standard ("Home Banking Computer Interface") erfüllt. Das von SuSE optimierte OpenOffice 1.0.2 enthält neben einer Sammlung von Formatvorlagen jetzt auch eine Schnellstartfunktion.

YaST2 kommt in neuer Optik daher und kann noch während der Installation aktuelle Sicherheitspakete, sofern vorhanden, vom SuSE-Server ziehen und mitinstallieren. ISDN-Nutzer dürften sich über erweiterte Funktionen freuen, die jetzt auch über YaST2 steuerbar sind.

Auch an die Laptop-Nutzer wurde gedacht. Ihnen dient ein Profilmanager zur Verwaltung mehrerer System-Konfigurationen. Damit können Anwender, die ihr Notebook in unterschiedlichen Rechnerumgebungen nutzen, mit einem Knopfdruck Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner und Netzwerkkonfiguration an das jeweilige Umfeld anpassen.

SuSE bietet die Distribution wieder in zwei Ausgaben an: Der empfohlene Verkaufspreis für die Heimanwenderversion SuSE Linux 8.2 Personal, bestehend aus drei CDs, Benutzerhandbuch und 60 Tagen Installationssupport, liegt bei 49,90 EUR. Die SuSE Linux 8.2 Professional (fünf CDs, zwei DVDs, Benutzer- und Administratorenhandbuch, 90 Tage Installationssupport) ist für 79,90 EUR zu haben. Das SuSE Linux 8.2 Professional Update kostet 49,90 EUR. (Marianne Wachholz/Patricia Jung/pju)

Abbildung 3: SuSE Linux 8.2 Professional

Infos

[1] Patricia Jung, Hans-Georg Eßer: "Handgemacht", LinuxUser 01/2002, S. 34 ff.

[2] Marianne Wachholz: "Distri-Bits", LinuxUser 02/2003, S. 20

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...