Reif

Seit Anfang April stapeln sich im Fachhandel die Kartons mit SuSE Linux 8.2. Die neue Version des Nürnberger Distributors, die auch über http://www.suse.de/ erhältlich ist, basiert auf dem 2.4.20er Kernel und XFree86 4.3. Für den Desktop liegen u. a. KDE 3.1 und GNOME 2.2 bei.

Homebanker und Trader werden Moneyplex 2002 und ActiveTrader interessant finden. Bei GNOME ist GNU Cash dabei, das auch den HBCI-Standard ("Home Banking Computer Interface") erfüllt. Das von SuSE optimierte OpenOffice 1.0.2 enthält neben einer Sammlung von Formatvorlagen jetzt auch eine Schnellstartfunktion.

YaST2 kommt in neuer Optik daher und kann noch während der Installation aktuelle Sicherheitspakete, sofern vorhanden, vom SuSE-Server ziehen und mitinstallieren. ISDN-Nutzer dürften sich über erweiterte Funktionen freuen, die jetzt auch über YaST2 steuerbar sind.

Auch an die Laptop-Nutzer wurde gedacht. Ihnen dient ein Profilmanager zur Verwaltung mehrerer System-Konfigurationen. Damit können Anwender, die ihr Notebook in unterschiedlichen Rechnerumgebungen nutzen, mit einem Knopfdruck Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner und Netzwerkkonfiguration an das jeweilige Umfeld anpassen.

SuSE bietet die Distribution wieder in zwei Ausgaben an: Der empfohlene Verkaufspreis für die Heimanwenderversion SuSE Linux 8.2 Personal, bestehend aus drei CDs, Benutzerhandbuch und 60 Tagen Installationssupport, liegt bei 49,90 EUR. Die SuSE Linux 8.2 Professional (fünf CDs, zwei DVDs, Benutzer- und Administratorenhandbuch, 90 Tage Installationssupport) ist für 79,90 EUR zu haben. Das SuSE Linux 8.2 Professional Update kostet 49,90 EUR. (Marianne Wachholz/Patricia Jung/pju)

Abbildung 3: SuSE Linux 8.2 Professional

Infos

[1] Patricia Jung, Hans-Georg Eßer: "Handgemacht", LinuxUser 01/2002, S. 34 ff.

[2] Marianne Wachholz: "Distri-Bits", LinuxUser 02/2003, S. 20

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...