Erweitert

Sollte es tatsächlich Benutzer geben, denen bei all dieser Funktionalität noch das eine oder andere Feature fehlt, so haben die Programmierer auch für diesen Fall vorgesorgt. Konqueror ist über Plugins erweiterbar, welche Sie normalerweise über den Menüpunkt Tools erreichen. Dort können Sie u. a. die Syntax einer HTML-Datei über http://validator.w3.org/check/ überprüfen oder sich von einem mit Bildern gefüllten Verzeichnis eine Bildergalerie erstellen lassen. Konqueror legt dann ein Verzeichnis für Thumbnails der Bilder an, erstellt diese und erzeugt eine passende HTML-Datei mit korrekten Links. Schon die Voreinstellung sorgt dabei für ansprechende Ergebnisse (Abbildung 6).

Abbildung 6: Von Konqueror erzeugte Image Gallery

Sollte bei Ihnen unter dem Menüpunkt Tools gähnende Leere herrschen, schafft die Installation des kdeaddons-Paketes Abhilfe, da sich dort die Plugins verbergen.

Der Ansatz von nautilus ist ein anderer, da dort eine Erweiterung über Skripte erfolgt, welche im Verzeichnis ~/.gnome2/nautilus-scripts abgelegt werden müssen. Welche Skriptsprache Sie beherrschen, ist dabei egal: Von einfachen Shell-Skripten bis hin zu Perl- oder Python-Programmen mit grafischer Oberfläche lässt sich alles über den Menüpunkt Datei / Skripte in nautilus einbinden. Auch Nicht-Programmierer müssen nicht verzagen, da es im Netz einige Anlaufstellen für nautilus-Skripte gibt. Einen guten Ausgangspunkt für die Suche finden Sie unter [2]: Diese Web-Seite bietet nicht nur eine Skript-Sammlung, sondern darüber hinaus Links zu weiteren Sammlungen und eine kurze Einführung in die Erstellung von Skripts mit Tipps, welche Umgebungsvariablen automatisch von Nautilus gesetzt werden, und wie man in einem Skript auf sie zugreift.

Was für wen?

Einen klaren Sieger gibt es bei diesem Vergleich nicht. Sowohl konqueror als auch nautilus erledigen die Aufgaben eines Datei-Managers stabil und zuverlässig und bieten darüber hinaus viele Komfortfunktionen. konqueror ist sowohl von der Optik als auch von der Funktionalität her detailverliebter und in manchen Punkten auch verspielter als nautilus, was allerdings nur ein nebensächliches Entscheidungskriterium sein kann. Am wichtigsten dürfte die Frage sein, wie gut die beiden Anwendungen den Anwender bei der täglichen Arbeit unterstützen. Am leichtesten finden Sie auch hier die Antwort durch Ausprobieren.

Glossar

Safari

Browser der Firma Apple, die sich entschieden hat, die HTML Render Engine von KDE für Safari zu verwenden. Alle Verbesserungen, die von den Apple-Programmierern entwickelt werden, fließen zum KDE-Team zurück und finden damit auch Einzug in Konqueror. Der große Code Merge ist für KDE 3.2 geplant.

Java Script

Häufig auf Web-Seiten eingesetzte Skriptsprache, die u. a. für Menü-Elemente und Formulare Verwendung findet. Da dieser Code lokal vom eigenen Browser ausgeführt wird, ist es sinnvoll, die Ausführung nur bei ausgewählten, vertrauenswürdigen Seiten zu erlauben, da sonst lokale Sicherheitslücken ausgenutzt werden können.

Ogg Vorbis

Ein freies Kompressionsformat für Audio-Dateien, welches bei gleicher Kompressionsrate eine höhere Qualität als mp3 bietet. Im Gegensatz zum Kompressionsalgorithmus des Frauenhofer-Instituts steht der für Ogg-Dateien verwendete unter der GPL.

ID3-Tags

Komprimierte Audio-Formate bieten die Möglichkeit, neben der Musik auch zusätzliche Informationen am Anfang der Datei zu speichern. Darunter befinden sich u. a. Felder für Interpret und Titel eines Musikstücks. Abspielprogramme wie xmms werten diese Informationen aus und können sie anstelle des Dateinamens der abgespielten Datei anzeigen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Nscripts 3.6
    Nicht lange nach der Release von Gnome 2.8 erscheint nun auch eine neue Version von Nscripts. Dabei handelt es sich um eine Handvoll Extrafunktionen für Gnomes Dateimanager Nautilus, die das Verwalten von Dateien erleichtern.
  • News und Programme rund um GNOME
    GNOME und GTK als Programmbasis von GNOME haben in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Inzwischen gibt es Programme für fast jede Aufgabe und täglich kommen neue hinzu. In der Rubrik Gnomogram wollen wir jeden Monat die Perlen unter den GNOME-Tools vorstellen und über die neuesten Gerüchte und Informationen zu GNOME berichten.
  • JPEG-Bilder automatisch umbenennen und verlustlos bearbeiten
    Digitalkameras vergeben weder sinnvolle Dateinamen, noch drehen sie Bilder automatisch. Eine Handvoll Linux-Programme schafft Abhilfe: Sie geben Fotodateien sinnvolle Namen und manipulieren JPEGs verlustlos. So schaffen Sie Ordnung in der Fotosammlung und schonen beim Betrachten Ihr Genick.
  • Gnome-Dateimanager im neuen Gewand
    Die Versionsnummer 2.6 scheint ein Garant für Änderungen zu sein. Besonders viel Neues wartet auf Anwender von Nautilus, bei dem sich nicht nur im Hintergrund, sondern auch optisch viel getan hat.
  • Wie benutzerfreundlich ist Nautilus 2.6?
    Mit der neuen Version 2.6 hat Gnome sein Konzept des Dateimanagers grundlegend überarbeitet. Der stellt nun das räumliche Vorstellungsvermögen der Nutzer auf die Probe.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2016: Ciao, Windows!

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...