Home / LinuxUser / 2003 / 04 / Distri-Bits

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Distri-Bits

Mandrake macht weiter

Ungeachtet der schwierigen wirtschaftlichen Lage veröffentlichte MandrakeSoft den ersten Release Candidate von Mandrake 9.1. Als wichtigste Änderungen gegenüber Version 9.0 dürfen die verbesserte Unterstützung für ACPI auf Laptops, Apache 2 und XFree 4.3 gelten. Die Installations- und Systemwartungsprogramme wurden auf GTK 2 portiert. Die Konfiguration von Netzwerken vereinfacht das Programm zeroconf, das Installationsprogramm verändert auf Wunsch Partitionen im NTFS-Format.

Unterdessen diskutieren die Mitglieder der Mandrake-Mailinglisten, ob die Distribution nach einem möglichen Konkurs des Herstellers als OpenSource-Projekt weitergeführt werden soll.

Sicher ist sicher

Red Hat und Oracle lassen ihre Software von der US-Regierung für den Einsatz in Regierungsbehörden zertifizieren. Die Common Criteria Certification bietet einen Nachweis über die Sicherheit eines Produkts und dafür, dass der Hersteller in der Lage ist, bei Problemen schnell zu helfen. Falls Red Hat die Zertifizierung erhält, gilt diese aufgrund eines Abkommens auch in anderen Ländern, darunter in Deutschland.

Mittlerweile steht die zweite Beta-Version von Red Hat 8.1 unter ftp://ftp.redhat.com/pub/redhat/linux/beta/phoebe/en/iso/i386/ zum Download bereit: Auf sechs ISO-Images erhält die interessierte Benutzerin das System und die Quellen aller Anwendungen. Zu den Highlights zählen die Unterstützung von Bluetooth, XFree 4.3 Beta, GNOME 2.2 und KDE 3.1. Red Hat verwendet in Zukunft fontconfig als Font-Subsystem für X.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...