Emulatoren: Das Ende

Damit sind wir am Ende unserer kleinen Zeitreise angekommen. Es gibt noch weitaus mehr Emulatoren als wir hier vorstellen konnten (wie z. B. den PalmOS-Emulator POSE [22]). Falls Sie auf der Suche nach einem speziellen System sind, forschen Sie doch einfach mal im Internet. Wir selbst halten natürlich auch weiterhin die Augen auf: Bereits in einer unserer nächsten Ausgaben werden wir uns den Apple Macintosh vorknöpfen.

Emulatoren können alte Software zum Leben erwecken, alte Daten wieder nutzbar machen, Einblicke in die Tiefen historischer Computersysteme geben – und: Sie machen einfach Spaß.

Kompilieren 

Sofern Ihnen nur ein Archiv mit dem Quellcode zur Verfügung steht, müssen Sie den entsprechenden Emulator in eine ausführbare Version übersetzen (kompilieren). Hierzu installieren Sie zunächst die GNU-Werkzeuge in Form von GNU make, dem C-Compiler gcc, flex, yacc und bison, sowie den Bibliotheken zlib und SDL. Anschließend entpacken Sie das herunter geladene Archiv in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Öffnen Sie nun ein Terminalfenster und wechseln Sie mit cd in dieses Verzeichnis.

yaze-ag 2.0:

Kopieren Sie zunächst die Datei Makefile_linux in die Datei Makefile und monitor.c_linux nach monitor.c. Per Eingabe von make werfen Sie den Erstellungsprozess an.

cpmtools, DOSBox, sarien und FreeSCI:

./configure gefolgt von make erstellt das Programm im Unterverzeichnis bin bzw. unter src. Die cpmtools installiert ein make install.

scummvm und frotz:

Bei scummvm öffnen Sie zunächst die Datei Makefile mit einem Text-Editor und suchen nach der Zeile DEFINES += -DUSE_MAD. Stellen Sie nun dieser, sowie der unmittelbar folgenden, eine Raute voran (#). Speichern Sie die Datei ab. Bei beiden Emulatoren erstellt dann ein simples make das Programm.

Rechtliches 

Sowohl Betriebssysteme als auch Spiele unterstehen nach wie vor dem Copyright des jeweiligen Herstellers. Wer bei einem Download aus dem Internet nicht über das Original verfügt, erstellt eine Raubkopie. Verschärft wird das Problem dadurch, dass einige Firmen mittlerweile pleite sind oder der Verbleib der Rechte im Dunklen liegt. Um auf Nummer Sicher zu gehen, können Sie auf dem Gebrauchtmarkt noch ältere Original-Software erstehen (z. B. bei [23] oder [24]). Darüber hinaus gibt es einige Hobbyprogrammierer, die Share- oder Freeware-Programme geschrieben haben. Die Abenteuerserien Indiana Jones und Monkey Island sind als Sammlung noch im Handel erhältlich.

Infos

[1] http://www.libsdl.org: SDL-Bibliothek 

[2] http://www.moria.de/~michael/cpmtools/: cpmtools 

[3] http://ibiblio.org/pub/Linux/system/emulators/!INDEX.html: Emulator cpm 

[4] ftp://ftp.ping.de/pub/misc/emulators/: yaze 1.10 

[5] http://www.mathematik.uni-ulm.de/users/ag/yaze-ag/: yaze-ag 2.0 

[6] http://dosbox.zophar.net: DOSBox 

[7] http://www.dosemu.org/: dosemu 

[8] http://www.freedos.org/: FreeDOS 

[9] http://www.tldp.org/HOWTO/DOSEMU-HOWTO.html: Die doesmu-HOWTO-Seiten – liefern Hilfe bei der Konfiguration 

[10] http://sarien.sourceforge.net/: Sarien 

[11] http://freesci.linuxgames.com/: FreeSCI 

[12] http://www.scummvm.org/: scummVM  

[13] http://www.ifarchive.org/indexes/if-archiveXinfocomXcompilers.html: Compiler für Infocom-Spiele 

[14] ftp://ftp.gmd.de/if-archive/games/zcode/: Archiv mit Spielen für Infocom-Interpreter 

[15] http://www.cs.csubak.edu/~dgriffi/proj/frotz/: Frotz 

[16] http://www.inform-fiction.org/zmachine/interpreters.html: Übersicht über weitere Infocom-Interpreter 

[17] http://www.ifarchive.org/indexes/if-archiveXmagnetic-scrollsXinterpretersXmagnetic.html: Fertige Pakete des Magnetic-Interpreters 

[18] http://www.if-legends.org/%7Emsmemorial/legacy/magnetic.htm: Alles rund um Magenetic 

[19] http://exult.sourceforge.net/index.php: Exult 

[20] http://d1x.warpcore.org/: Ein Interpreter für Descent 1 

[21] http://icculus.org/d2x/: Ein Interpreter für Descent 2 

[22] http://www.palmos.com/dev/tools/emulator/: POSE, ein Emulator für PalmOS 

[23] http://www.ebay.de: Internetauktionshaus 

[24] http://www.sintech-shop.de: Sintech (Verkauf von alten Computern und Programmen)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Emulatoren unter Linux
    Emulatoren erwecken altertümliche Computer, Spiele, längst vergessen geglaubte Daten und Erinnerungen zum Leben.
  • Gelungenes Comeback
    Schwelgen Sie mit uns in Erinnerungen – mit den vorgestellten Software-Emulatoren spielen Sie alte Klassiker unter modernen Linux-Distributionen. Wir stellen ein paar Programme vor, die Computer von anno dazumal nachahmen.
  • DOSBox 0.73 startet alte MS-DOS-Programme
    Wer noch Spiele aus den 80er und frühen 90er Jahren besitzt oder dringend ein altes MS-DOS Programm ausführen muss, darf sich freuen: Nach über einem Jahr Entwicklungsarbeit wurde jetzt eine neue Version der beliebten DOSBox freigegeben.
  • Aktualisierte Distribution für Gamer auf Ubuntu-Basis
    Die Macher der Distribution Ultimate Edition haben ihre an Computerspieler gerichtete Variante namens „Gamers“ in der Version 5.0 veröffentlicht. Das System basiert auf Ubuntu 16.04 LTS und bringt keine einzige vorinstallierte Büroanwendung mit.
  • Überwindung
    So mancher Linux-Einsteiger stellt sich die Frage, ob er wohl alte DOS- oder Windows-Software weiterhin nutzen kann. Wir erläutern, wie Sie widerspenstige Software auch unter dem freien Betriebssystem zur Kooperation bewegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...