Home / LinuxUser / 2003 / 02 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-splitter

Neue Oberfläche für PDAs

Was KDE für PCs ist OPIE [1] (http://www.opie.info/) für PDAs auf Linux-Basis. Bereits im März 2003 soll das freie, auf Qt/Embedded basierende Gegenstück zu Trolltechs Qtopia-Benutzeroberfläche in der stabilen Version 1.0 erscheinen, und zwar (zumindest in den Kernapplikationen) deutsch, dänisch, portugiesisch, französisch und chinesisch lokalisiert. Um die Marschrichtung bis zu diesem Meilenstein festzulegen, steckte das neunköpfige Kernentwicklerteam am 15. Dezember im IRC intensiv die Köpfe zusammen.

Die wichtigsten Ergebnisse dieses virtuellen Entwicklertreffens: Ab sofort wird die Versionsnummerierung übersichtlicher. Wie der Linux-Kernel tragen stabile OPIE-Ausgaben eine gerade Zahl nach dem Punkt, die Entwicklerversionen eine ungerade. Als Standard-Dateimanager kommt nun AdvanceFM zum Einsatz. Zur Verbesserung der Kommunikation der Programme untereinander setzen die Entwickler vorerst weiter auf XRef, eine Art HTML für Programme: Wie über Hyperlinks kann eine Anwendung auf die Daten einer anderen zugreifen. Nach dem Motto "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben" einigte sich das Team darauf, diese grundlegenden Datenstrukturen erst für OPIE 1.2 auf eine Datenbank umzustellen.

Mit der für Januar geplanten PDA-Distribution OpenZaurus 3.1 (http://www.openzaurus.org/) haben Nutzer noch die Chance, aktiv beim Endspurt zu OPIE 1.0 mitzumischen.

Abbildung 3

Abbildung 3: OPIEs neuer Standard-Dateimanager AdvanceFM

SVG-Icons für den Desktop

Icon-Sets für KDE gibt es mittlerweile zu Dutzenden. Doch das neue BlueSphere-Theme ist etwas Besonderes. Denn hier haben Sie es mit waschechten SVG-Icons zu tun. Der große Vorteil: SVG als Vektorgrafik-Format verfügt über deutlich bessere Render-Qualitäten und braucht weniger Speicherplatz im Vergleich zu Bitmap-Grafiken. Doch trotz ihrer kleinen Dateigrößen sehen die SVG-Icons verteufelt gut aus, wie Abbildung 4 beweist. Das jeweils aktuelle Paket mit über 150 Bildchen können Sie von http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=66882 herunterladen.

Abbildung 4

Abbildung 4: Klein, aber oho – die neuen SVG-Icons

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 72 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

Owncloud mit Linuxmint 15 32 Bit
Santana Muggel, 24.04.2014 16:45, 0 Antworten
Hallo, ich habe nach dem Artikel in Heft 05.2014 versucht, owncloud einzurichten. Bei der Inst...
programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...