bfilter, Web-Banner wirksam bannen

Jeder kennt das Problem: Lästige Werbebanner oder Popups stören nicht nur das Surfen im Netz, gerade bei Schmalbandverbindungen über Modem oder ISDN reduziert das ungewollte Laden solcher Werbung erheblich die eh schon geringe Bandbreite. Zwar können moderne Browser unliebsame Popups unterbinden, gegen Banner sind die meisten aber machtlos. Wer die Zwangswerbung los werden will, schafft mit einem Filter-Proxy Abhilfe.

Bfilter (http://bfilter.sourceforge.net/) ist ein solcher Proxy-Dienst. Im Gegensatz zu anderen Proxies dieser Art, die mit "schwarzen Listen" arbeiten, verwendet bfilter einen effizienten, heuristischen Algorithmus, um Banner zu erkennen. Auf diese Weise entfällt das regelmäßige Aktualiseren von Listen, und auch durch JavaScript dynamisch erzeugte Banner lassen sich so filtern. In einigen Fällen kann dies jedoch zur Folge haben, dass die Seite nicht mehr korrekt angezeigt wird. Durch eine entsprechende Feinabstimmung der Konfiguration lassen sich diese Probleme eingrenzen.

Für alle, die Banner und Popups aus ihrem Netzwerk verbannen wollen, ist bfilter eine interessante Alternative zu anderen Filter-Proxies, da die Pflege der schwarzen Listen entfällt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...