Home / LinuxUser / 2003 / 01 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-splitter

KIO als Sicherheitslücke

Leider müssen wir auch in dieser Ausgabe wieder von Sicherheitslücken des KDE-Projekts berichten. Diesmal trifft es alle KDE-Versionen von 2.1 bis KDE 3.0.4 (inklusive des Release Candidate 3 der Version 3.1). Bei dem Security-Leck handelt es sich um eine Schwachstelle in der Art und Weise, wie sich der Internet-Dienst rlogin und bei den 2.x-Systemen zusätzlich telnet über URLs der Art rlogin:// bzw. telnet:// ansprechen lässt.

Auf den betroffenen Systemen erlaubt es die .protocol-Implementation dieser Dienste, KIO-basierte Anwendungen mit sorgfältig präparierten und zum Beispiel in HTML-Seiten oder HTML-E-Mails untergebrachten URLs beliebige Befehle auf dem System ausführen zu lassen. Quellcode-Patches, die diese Löcher stopfen, stehen für die KDE-Versionen 3.0.x unter ftp://ftp.kde.org/pub/kde/security_patches/ zum Download bereit. Wer nicht selbst kompilieren möchte, sollte zumindest das kdelibs-Paket direkt auf KDE 3.0.5 updaten.

Auf 2.xer Systemen legen Sie die rlogin- und telnet-KIO-Protokolle lahm. Löschen Sie dazu die Dateien rlogin.protocol und telnet.protocol, und starten Sie danach Ihre KDE-Sitzung neu. Bei Standardinstallationen finden Sie beide Dateien im Verzeichnis share/services unterhalb des KDE-Root-Directories.

Neues KDE-Forum öffnet seine Tore

Eine neue Anlaufstelle für wissbegierige deutschsprachige KDE-User gibt es seit Kurzem unter http://www.kde-forum.de/ (Abbildung 4). Generell richtet sich die Seite eher an Endanwender, die dort die Möglichkeit erhalten, sich über ihre Probleme auszutauschen. Aber die Macher hoffen auch darauf, dass ab und an der eine oder andere KDE-Entwickler vorbeischaut, um den Nutzern mit Tipps und Tricks bei besonders kniffligen Fragen unter die Arme zu greifen.

Abbildung 4

Abbildung 4: Das neue KDE-Forum hält hoffentlich Antworten auf all Ihre Fragen bereit

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 40 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...