KIO als Sicherheitslücke

Leider müssen wir auch in dieser Ausgabe wieder von Sicherheitslücken des KDE-Projekts berichten. Diesmal trifft es alle KDE-Versionen von 2.1 bis KDE 3.0.4 (inklusive des Release Candidate 3 der Version 3.1). Bei dem Security-Leck handelt es sich um eine Schwachstelle in der Art und Weise, wie sich der Internet-Dienst rlogin und bei den 2.x-Systemen zusätzlich telnet über URLs der Art rlogin:// bzw. telnet:// ansprechen lässt.

Auf den betroffenen Systemen erlaubt es die .protocol-Implementation dieser Dienste, KIO-basierte Anwendungen mit sorgfältig präparierten und zum Beispiel in HTML-Seiten oder HTML-E-Mails untergebrachten URLs beliebige Befehle auf dem System ausführen zu lassen. Quellcode-Patches, die diese Löcher stopfen, stehen für die KDE-Versionen 3.0.x unter ftp://ftp.kde.org/pub/kde/security_patches/ zum Download bereit. Wer nicht selbst kompilieren möchte, sollte zumindest das kdelibs-Paket direkt auf KDE 3.0.5 updaten.

Auf 2.xer Systemen legen Sie die rlogin- und telnet-KIO-Protokolle lahm. Löschen Sie dazu die Dateien rlogin.protocol und telnet.protocol, und starten Sie danach Ihre KDE-Sitzung neu. Bei Standardinstallationen finden Sie beide Dateien im Verzeichnis share/services unterhalb des KDE-Root-Directories.

Neues KDE-Forum öffnet seine Tore

Eine neue Anlaufstelle für wissbegierige deutschsprachige KDE-User gibt es seit Kurzem unter http://www.kde-forum.de/ (Abbildung 4). Generell richtet sich die Seite eher an Endanwender, die dort die Möglichkeit erhalten, sich über ihre Probleme auszutauschen. Aber die Macher hoffen auch darauf, dass ab und an der eine oder andere KDE-Entwickler vorbeischaut, um den Nutzern mit Tipps und Tricks bei besonders kniffligen Fragen unter die Arme zu greifen.

Abbildung 4: Das neue KDE-Forum hält hoffentlich Antworten auf all Ihre Fragen bereit

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...