Home / LinuxUser / 2003 / 01 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-splitter

Unterstützung für KDE-Entwickler

Ob Schürze, Bierkrug, Mauspad oder Tanga-Slip – alles lässt sich mit einem KDE-Logo wie in Abbildung 3 hübsch verzieren. Die gesamte KDE-Produktpalette auf einen Blick präsentiert Ihnen die neue Merchandise-Seite http://www.cafeshops.com/cp/store.aspx?s=kdegear.

Hinter der vermeintlich cleveren Verkaufsaktion steckt in diesem Fall ein guter Zweck. Shawn Gordon von theKompany verwirklicht damit einen neuen und innovativen Weg zur Unterstützung von KDE-Entwicklern, denn der gesamte Verkaufserlös der KDE-Devotionalien fließt direkt an diese.

Seine Firma entwickelte dazu ein Registrierungssystem (http://www.thekompany.com/merchandise/subscribe.php3), bei dem sich aktive Mitarbeiter von KDE-Softwareprojekten anmelden und sich so um eine Art Subvention bewerben können. Jeden Monat geht der Erlös der letzten 30 Tage an eine zufällig aus der Registrierungsliste ausgewählte Person. Dabei kann jeder nur einmal gewinnen, solange nicht jeder in der Liste bedacht wurde.

Abbildung 3

Abbildung 3: Ein hübscher Aufdruck für's T-Shirt

Patch für's Office-Paket

Wie der eine oder andere Nutzer des Tabellenkalkulationsprogramms KSpread in der Version 1.2 genervt festgestellt haben dürfte, hat der Tabellenkünstler Probleme beim Bearbeiten längerer Texte: Erstrecken sich diese über mehrere Zellen, quittiert das Programm seinen Dienst mit einem Absturz. Dasselbe unschöne Ergebnis lässt sich auch beim Arbeiten mit zusammengefügten ("merged") Zellen erzielen.

Kein Grund, sich künftig kürzer zu fassen oder sich einem anderen Kalkulationsprogramm zuzuwenden, denn unter http://www.koffice.org/news.phtml#25611d6d38113410c7eff23778e7688b stellt das KOffice-Team den passenden Patch bereit. Wer KSpread nicht aus dem Quelltext kompilieren mag, muss jedoch noch auf passende Binärpakete warten.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 40 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...