Mitmachen!

Kürzlich bat Jason Gunthorpe, der Entwickler von Debians Paketmanagement-System APT, um Hilfe bei der Betreuung und Weiterentwicklung des Pakets. Selbst wenn die eigenen Fähigkeiten nicht für diese anspruchsvolle Aufgabe ausreichen, finden sich unter http://www.debian.org/devel/ Anregungen für gute Neujahrsvorsätze, denn Open Source lebt vom Mitmachen.

Wie es aussieht, wenn Vorsätzen Taten folgen, zeigt http://www.knoppix.net/. Hier entsteht eine inoffizielle neue Webpräsenz mit FAQs, Links, Forum und Download-Möglichkeit für die auf Debian basierende Linux-von-CD-Distribution Knoppix [3] ( http://www.knopper.net/knoppix/).

Lindows auf CDs

Schlagzeilen machten sie gerne, doch bisherige Bitten um Rezensionsexemplare prallten an den Machern von LindowsOS bislang stets ab: Nur wer für 99 USD Mitglied des Insider-Programms wurde oder einen im deutschsprachigen Raum nicht erhältlichen vorinstallierten Lindows-PC erwarb, konnte einen Blick auf das nach eigenen Angaben benutzerfreundliche Desktop-System mit Unterstützung für Microsoft-Software werfen.

Nun bietet Lindows.com unter http://www.lindows.com/order/ erstmals die Möglichkeit, ein Box-Produkt namens LindowsOS 3.0 Membership Edition zu 129 USD zu erwerben. Es enthält zwei CDs, ein Begleitheft und die Möglichkeit, ein Jahr lang Software aus dem über's Web erreichbaren Click-N-Run Warehouse zu installieren. Selber herunterladen kostet 119 USD. (Marianne Wachholz/Patricia Jung/pju)

Abbildung 3: Lindows soll's jetzt auf CD geben

Infos

[1] Patricia Jung: "Office-Brücke", LinuxUser 07/2002, S. 44 ff., http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/07/044-crossover/crossover.html

[2] Mirko Dölle: "Runderneuert", LinuxUser 12/2002, S. 41 ff. f.

[3] Christian Perle : "Instant-Linux", LinuxUser 01/2002, S. 36 ff., http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/01/036-knoppix/knoppix-artikel-5.html

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...