Die Distribution als Server

Abbildung 1: Das Logo des "Easy Internet Server" eisfair

Bereits in Heft 03/2002 [1] klang es an: Seit immer mehr User den "On(e) Disk Router" fli4l (http://www.fli4l.de/) als Inter- oder Intranet-Server missbrauchen, war es an der Zeit, eine einfach zu installierende und über kompakte ASCII-Dateien zu konfigurierende Distribution für genau diesen Zweck zusammenzustellen. Das Ergebnis mit dem Namen eisfair (http://www.eisfair.org/german/eisfair.htm) liegt nunmehr in Version 1.0.1 vor. Ähnlich wie fli4l stellt es die Applikationen und Dienste in den Vordergrund, nicht das Betriebssystem selbst. Beide Projekte haben nur geringe Anforderungen an die Hardware, so dass auch ältere Rechner zum Einsatz kommen können.

Im Distributionsarchiv eisfair-1.0.1.tar.gz, erhältlich unter http://www.eisfair.org/german/download.htm, befindet sich eine deutschsprachige Installationsbeschreibung namens readme.txt, die nicht nur wegen des Satzes: "ACHTUNG: eisfair benutzt die komplette Festplatte, Datenverluste sind daher beabsichtigt!" lesenswert ist. Sie erklärt auch, wie die Boot-Disketten unter Windows erstellt werden können.

Nach dem Booten des darauf befindlichen Systems werden die gewünschten Server-Dienste über das Internet oder von einem lokalen Fileserver eingespielt. Die Installation von CD-ROM ist geplant, und auch eine grafische Benutzeroberfläche befindet sich in Entwicklung.

Infos

[1] Frank Meyer: "Routing für alle", LinuxUser 03/2002, S. 35 ff.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Schlanker, einfach zu bedienender Server
    Mit der modular aufgebauten Server-Distribution Eisfair-NG konfigurieren und verwalten auch unerfahrene Anwender ohne Schwierigkeiten Systeme und Dienste.
  • eisfair: Ein Internet-Server auf Diskette
    Ein kompletter Internet-, Datei- und Drucker-Server – installiert und konfiguriert in nur wenigen Minuten. Das Ganze soll noch auf Linux basieren, aber keine Linux-Kenntnisse voraussetzen. Ein Traum? Nicht mit eisfair.
  • Server-Distribution Eisfair
    Auf gerade einmal 20 MByte Umfang bietet die Server-Distribution Eisfair genug Substanz, um mit über 100 Anwendungen aus dem Betriebssystem einen modularen Tausendsassa zu machen.
  • Eisbrecher
    Die modular aufgebaute Server-Distribution Eisfair verwandelt selbst museumsreife Rechner im Handumdrehen in vollwertige Internet-Server mit allen Schikanen.
  • Distribits
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...