Die Distribution als Server

Abbildung 1: Das Logo des "Easy Internet Server" eisfair

Bereits in Heft 03/2002 [1] klang es an: Seit immer mehr User den "On(e) Disk Router" fli4l (http://www.fli4l.de/) als Inter- oder Intranet-Server missbrauchen, war es an der Zeit, eine einfach zu installierende und über kompakte ASCII-Dateien zu konfigurierende Distribution für genau diesen Zweck zusammenzustellen. Das Ergebnis mit dem Namen eisfair (http://www.eisfair.org/german/eisfair.htm) liegt nunmehr in Version 1.0.1 vor. Ähnlich wie fli4l stellt es die Applikationen und Dienste in den Vordergrund, nicht das Betriebssystem selbst. Beide Projekte haben nur geringe Anforderungen an die Hardware, so dass auch ältere Rechner zum Einsatz kommen können.

Im Distributionsarchiv eisfair-1.0.1.tar.gz, erhältlich unter http://www.eisfair.org/german/download.htm, befindet sich eine deutschsprachige Installationsbeschreibung namens readme.txt, die nicht nur wegen des Satzes: "ACHTUNG: eisfair benutzt die komplette Festplatte, Datenverluste sind daher beabsichtigt!" lesenswert ist. Sie erklärt auch, wie die Boot-Disketten unter Windows erstellt werden können.

Nach dem Booten des darauf befindlichen Systems werden die gewünschten Server-Dienste über das Internet oder von einem lokalen Fileserver eingespielt. Die Installation von CD-ROM ist geplant, und auch eine grafische Benutzeroberfläche befindet sich in Entwicklung.

Infos

[1] Frank Meyer: "Routing für alle", LinuxUser 03/2002, S. 35 ff.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Schlanker, einfach zu bedienender Server
    Mit der modular aufgebauten Server-Distribution Eisfair-NG konfigurieren und verwalten auch unerfahrene Anwender ohne Schwierigkeiten Systeme und Dienste.
  • eisfair: Ein Internet-Server auf Diskette
    Ein kompletter Internet-, Datei- und Drucker-Server – installiert und konfiguriert in nur wenigen Minuten. Das Ganze soll noch auf Linux basieren, aber keine Linux-Kenntnisse voraussetzen. Ein Traum? Nicht mit eisfair.
  • Server-Distribution Eisfair
    Auf gerade einmal 20 MByte Umfang bietet die Server-Distribution Eisfair genug Substanz, um mit über 100 Anwendungen aus dem Betriebssystem einen modularen Tausendsassa zu machen.
  • Eisbrecher
    Die modular aufgebaute Server-Distribution Eisfair verwandelt selbst museumsreife Rechner im Handumdrehen in vollwertige Internet-Server mit allen Schikanen.
  • Distribits
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 07/2015: Daten sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...