Aufmacher Artikel

Bücher

01.12.2002

Linux System-Administration

system.jpg

Das Buch "Linux-Systemadministration" von Jochen Hein wendet sich an den erfahrenen Linux-Anwender, der sein System besser kennenlernen und beherrschen möchte. Es bietet einen Einblick in verschiedene Konzepte von TCP/IP bis NFS und ist in Bezug auf die erläuterten Techniken und Protokolle hinreichend aktuell.

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Linux ist natürlich die Netzwerkfähigkeit. Daher widmet sich auch der weithin größte Teil des Buches diesem Thema. Die erste Frage ist bei einem Standalone-PC sicher: "Wie komme ich ins Internet?" Das Kapitel über Dialup-Verbindungen behandelt hier erfreulicherweise nicht nur die Zugänge mit Modem und ISDN, sondern auch die Verbindung via DSL. Dabei hält sich der Autor an die wichtigsten Fakten und liefert genügend Links zur weiteren Lektüre.

Ist der Zugang zum weltweiten Netz erst einmal geschafft, wollen schnell andere PCs mitvernetzt werden. Hier findet der Leser einen Überblick über notwendige Hardware und Software sowie über die richtige Konfiguration.

Neben wichtigen Informationen zu Netzwerkprotokollen und -techniken bieten einführende Kapitel einen Überblick über das Dateisystem und die Konventionen, denen es folgt. Die Uneinheitlichkeit bezüglich der Ablage von Bibliotheken und Binaries bezeichnen viele als Nachteil von Linux gegenüber standardisierten, kommerziellen Unix-Systemen.

Systemstart und Boot-Prozess sind selbstverständlich ein Thema, und hier erfährt der Anwender mehr als nur den Ratschlag, zum Booten von der Diskette eventuell im BIOS eine Einstellung zu ändern. Neben dem Start des Systems gehört auch die Sicherung der Daten zu den Themen, die Jochen Hein behandelt.

Das Buch ist im Geiste des Open-Source-Gedankens und der freien Software geschrieben. Die vorgestellten Programme sind meist frei zu beziehen; auf kommerzielle Lösungen wird verwiesen. Schließlich lassen sich viele Dinge mit Bordmitteln erledigen. Hier wie dort verschweigt der Autor jedoch nicht, mit welchen Mängeln die Lösungen behaftet sein können.

Das Buch setzt einiges an Vorkenntnissen voraus. Der fortgeschrittene Anwender findet darin die Informationen, die er für den sinnvollen Aufbau eines Netzwerkes oder die Konfiguration einer Workstation braucht. Lobend hervorzuheben ist die weitgehende Unabhängigkeit von einer Distribution. Der Autor ist aber ein bekennender Debian-Nutzer.

Infos

Autor Jochen Hein
Titel Linux Systemadministration
Preis 49,95 Euro
ISBN 3-8273-1992-7
Web http://www.addison-wesley.de

Python Standard Bibliothek

python-lib.jpg

Python ist eine Skriptsprache, die ähnlich wie Perl durch zahlreiche Module erweitert wurde. Heute stehen Erweiterungen für beinahe alle Bereiche der Programmierung, angefangen von der einfachen String-Verarbeitung bis hin zu anspruchsvoller Web-Programmierung zur Verfügung. Aber welches Modul bietet welche Funktionen?

Eine Antwort auf diese Fragen steht in der Referenz "Python Standard Bibliothek" aus dem O'Reilly-Verlag. Hier werden nicht nur die 350 Standardbibliotheksmodule von Python 2.0 besprochen, es gibt auch eine ganze Reihe von Beispielen, die Autor Fredrik Lundh in unzähligen Stunden aus Newsgroups zusammen gesammelt hat.

Das Buch bietet in den Kapiteln 1 und 2 eine Übersicht über die Kern- und Standardmodule, wie beispielsweise os oder sys. Weitere Kapitel behandeln dann die Module zu Threads und Prozessen, Dateiformaten, Netzwerkprotokollen, die Module für die Multimediaverarbeitung und die Dateispeicherung, um nur einige zu nennen.

Darüber hinaus bietet das Buch eine Einführung in die Unterschiede bei plattformspezifischen Modulen, also solchen, die von dem darunter liegenden Betriebssystem abhängen. Auch hier erläutern Beispiele den richtigen Einsatz.

Angesichts der Vielfalt von Einsatzmöglichkeiten ist der Leser natürlich ein wenig erschlagen, aber die "Python Standard Bibliothek" gehört ohnehin in die Kategorie Nachschlagewerke, die man immer dann zur Hand hat, wenn man an einer Stelle nicht mehr weiter weiß.

Mit der Behandlung von Python 2.0 liegt das Buch in der Mitte zwischen der weit verbreiteten Version 1.5 und den neuesten Vertretern der 2.x-Serie. Benutzer mit einer alten Python-Version werden hier immer wieder auf Module stoßen, die es in ihrer Version noch nicht gibt, aber die Lektüre könnte ja Lust auf ein Update machen, oder?

Infos

Autor Fredrik Lundh
Titel Python Standard Bibliothek
Preis 18 Euro
ISBN 3-89721-288-9
Web http://www.oreilly.de/catalog/pythonslger/
Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare