Claws?

Mit Sylpheed ist ja eigentlich fast alles möglich, was ist denn eigentlich Sylpheed-Claws? Sylpheed-Claws ist die Entwickler-Version, die neueste Features enthält, allerdings auch nicht so stabil läuft wie Sylpheed. Wenn Sie auf eine Rechtschreibprüfung nicht verzichten können und noch nie ein Programm gepatcht haben, dann sollten Sie einen Blick auf Sylpheed-Claws werfen. Sie erhalten es unter [10] oder auf der Heft-CD. Zur Benutzung der Rechtschreibprüfung benötigen Sie das Quellpaket von Pspell oder das Paket pspell-0.12.2-devel oder höher.

Sylpheed-Claws enthält unter anderem noch die folgenden Verbesserungen:

  • selektiver Download (Vorschau auf Absender und Betreff-Zeile direkt auf dem Server)
  • Veränderung des Aussehens durch eigene Themen (s. Abb. 4)
  • verbessertes Filtersystem
  • Anpassen der Toolbar an eigene Vorlieben
Abbildung 4: Sylpheed-Claws-0.8.2 im Mozilla-Look mit angepassten Icons im Vergleich zu Sylpheed-Claws-0.8.1.

Und?

Sylpheed ist ein vielseitiges E-Mail-Programm, das für Menschen mit einem hohen E-Mail-Aufkommen geeignet ist. Ferner bietet es genügend Konfigurationsmöglichkeiten, um sich die Arbeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie also nicht mit KDE (KMail) arbeiten oder Adressbücher benötigen, die Ihnen auf Nachfrage Geburts- oder Jahrestage von Freunden und Bekannten verraten (Evolution), sind Sie mit Sylpheed auf der sicheren Seite.

Der einzige Wermutstropfen ist die fehlende Rechtschreibprüfung, die allerdings durch einen Patch nachgerüstet werden kann. Oder installieren Sie einfach Sylpheed-Claws. Trotz der Warnung vor eventuellen Abstürzen auf der Homepage läuft es sehr stabil und hat sich beim Autor trotz starker Belastung erst einmal während des selektiven Downloads verabschiedet.

Glossar

GnuPG

GNU Privacy Guard. Auch als GnuPG bekannt. GnuPG ist ein vollständiger und freier Ersatz für das bekannte Verschlüsselungsprogramm PGP. Da keine patentierten Verschlüsselungsalgorithmen benutzt werden, kann er ohne irgendwelche Einschränkungen verwendet werden. Zur Verwendung von GnuPG mit Sylpheed benötigen Sie zusätzlich GPGME (Gnu PG Made Easy) in der Version 0.3.5 oder höher. Sie erhalten es ebenfalls über [5]. Falls Sie Pakete Ihrer Distribution verwenden statt aus den Quellen zu kompilieren, installieren Sie unbedingt auch die Pakete zur Programmentwicklung.

OpenSSL

Eine freie Implementierung der Secure Sockets Layer. Die Kommunikation zwischen Server und Client erfolgt nicht im Klartext sondern verschlüsselt. Einige Provider unterstützen SSL nicht nur bei ihren Web- sondern auch bei ihren E-Mail-Servern.

Galeon

GNOME-basierter Browser, der das Rendern der Seiten Mozilla überlässt. Da sein Aussehen auf dem verwendeten GTK Thema beruht, ist er sehr wandlungsfähig und schnell. Er beinhaltet viele Annehmlichkeiten wie das Ausschalten von Popups mit nur zwei Mausklicks. Download unter [9].

gepatcht

Stammt eigentlich vom englischen Wort für Flicken. Mit einem Patch wird ein Fehler in einem Programm behoben oder Verbesserungen eingefügt. Der Vorteil besteht darin, dass nicht der gesamte Quellcode erneut heruntergeladen werden muss sondern nur der Patch. Für ein relativ kleines Programm wie Sylpheed ist der Vorteil nur gering, aber wenn es sich um einen Kernel-Patch handelt, sieht die Angelegenheit schon anders aus. Für Sylpheed gibt es eine eigene Seite [12], auf der nur Patches für Sylpheed zur Verfügung stehen. Eine Anleitung zum Einspielen von Patches findet sich dort auch.

procmail

Procmail ist ein vielseitiges Programm zum Ordnen und Filtern der elektronischen Post. Sie können abhängig von selbstgewählten Kriterien unterschiedliche Programme starten, unterschiedliche Klänge abspielen oder an andere E-Mail Adressen forwarden lassen. Die Homepage finden Sie unter [13].

Pspell

Portable spell checker. Ein Programm zur Rechtschreibprüfung. Die Abhängigkeiten und Unterschiede zwischen GNU Aspell, Pspell und dem veralteten Ispell sind nicht einfach zu verstehen. Im Zweifelsfall installieren Sie die Pspell und Aspell Pakete ihrer Distribution zusammen mit den Entwicklungspaketen und den gewünschten Sprachen. Weitere Informationen erhalten Sie unter [11].

Infos

[1] Freshmeat: http://freshmeat.net

[2] Kmail Homepage: http://kmail.kde.org

[3] Nico Lumma: Ximian Evolution 1.0.3, LinuxUser 06/2002, S. 24-27.

[4] Sylpheed Homepage: http://sylpheed.good-day.net/

[5] deutsche GnuPG Homepage: http://www.gnupg.org/de/gnupg.html

[6] OpenSSL Homepage: http://www.openssl.org/

[7] Vorname Nachname: Sichere Mail dank PGP/GPG LinuxUser 05/2002, S. 28-29.

[8] GnuPG Handbuch: http://www.gnupg.org/gph/de/manual/

[9] Galeon Homepage: http://galeon.sf.net/

[10] Sylpheed Claws Download: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=25528

[11] GNU Aspell: http://aspell.net/

[12] Sylpheed Patch Homepage: http://www.thewildbeast.co.uk/sylpheed/

[13] Procmail Homepage: http://www.procmail.org/

Der Autor

Thomas Zell beschäftigt sich seit vier Jahren mit GNU/Linux und Unix und verwendet Sylpheed seit Version 0.4.8. Zu erreichen ist er unter http://www.allroy.de.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mail-User-Agenten: Balsa, KMail, Mulberry, Mutt und Sylpheed
    Eine so lebenswichtige Angelegenheit wie E-Mail mag kaum jemand dem Zufall überlassen. Schließlich gibt es Spezialisten – von denen jeder andere Ansprüche bedient. Bleibt die Frage: Welcher Mail-User-Agent ist der richtige für mich?
  • News und Programme rund um Gnome
  • The Answer Girl
    Selbstkompilierte Software hat einen Nachteil: Ob sie sich später sauber deinstallieren lässt, hängt von der eigenen Disziplin ab. Zum Glück lässt sich der nachhelfen.
  • Neue Software (Teil 2/2)
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
  • Linux-Tipps
    Bei vielen Anwendungen befinden sich nur die Standardoptionen in den Menüs. Um eher exotische, aber dennoch praktische Features zu aktivieren, muss man bisweilen gut versteckte Schalter finden. Wir verraten diesen Monat unter anderem, an welchen Rädchen es sich bei Firefox zu drehen lohnt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...