Schwerpunkt: Linux- und Windows-Rechner im Zusammenspiel

Kontakt mit Windows

Linux ist von Natur aus sehr kommunikativ, gehört es doch zur Unix-Familie, in der so etwas erwartet wird. Windows-Netzwerke funktionieren aber nach eigenen Regeln. Zum Glück gibt es Software, die bei der Integration hilft.

In diesem Schwerpunkt geht es einmal nicht um Samba, das sonst dieses Thema immer definiert. Wir haben uns stattdessen einige andere Aspekte angesehen:

  • Zwei Betriebssysteme auf einem Rechner zu haben, ohne neu booten zu müssen, ist immer noch für viele Anwender sehr interessant - darum schauen wir uns regelmäßig aktuelle Windows-Emulatoren für Windows an. In dieser Ausgabe sind es VMware Workstation 3.2 (Seite 24)und Win4Lin 4.0 (Seite 28).
  • Gibt es im Haushalt oder Büro doch einen zweiten Rechner, und die beiden Maschinen arbeiten nun schön getrennt mit Linux und Windows, stellt sich die Frage nach Wegen zur Datenübertragung. Dafür muss nicht gleich ein Ethernet- oder Wireless-Netzwerk aufgebaut werden: Mit einem Nullmodemkabel geht es auch, vorausgesetzt Ihre Rechner haben noch serielle Schnittstellen (Seite 30).
  • Zum Schluss stellen wir Ihnen noch drei X-Server für Windows vor: Damit können Sie unter Windows genau so komfortabel XEmacs, xterm oder sonstige Lieblings-X-Applikationen laufen lassen, wie Sie das unter Linux gewohnt sind - in der Regel wird das Programm selbst dabei auf einem Linux-Rechner laufen, einige Anwendungen stehen aber sogar als native Windows-Programme zur Verfügung (Seite 33).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Schwerpunkt: Desktops
    Kampf der Desktops – endlich einmal sind KDE und GNOME zeitnah in neuen Versionen erschienen. Das gibt uns die Möglichkeit, einen umfassenden Vergleich zu bringen.
  • Schneller ins Netz
    Die Abkürzung WWW wurde in den letzten Jahren gelegentlich als "World Wide Waiting" übersetzt: Die langen Wartezeiten beim Surfen im Netz können an Server- oder Netzüberlastung liegen, häufig ist aber einfach eine zu langsame Internet-Anbindung das Problem - DSL hilft.
  • Schwerpunkt Intro
    CD-Brenner werden seit einiger Zeit mit den meisten Komplettsystemen ausgeliefert, und wer noch keinen hat, kann sich für kleines Geld ein entsprechendes Gerät nachkaufen. Im Bundle enthalten ist meistens eines der gängigen Brennprogramme für Windows, doch auch der Linux-Anwender muss hier nicht zurückstecken.
  • ISDN4Linux
    Modem nicht schnell genug? Linux bietet natürlich auch die notwendigen Mittel, um mit einer ISDN-Karte ins Netz zu gehen. In unserem Schwerpunkt zum Thema ISDN beleuchten wir daher zuerst die Konfigurationsschritte für den ISDN-Internet-Zugang.
  • LANs einrichten
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2016: Ciao, Windows!

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...