Ausgefallene Schnäppchen bei PLUS

Heute Einfamilienhäuser, morgen Linux-Cluster

Der kleine Supermarkt um die Ecke bietet neben Lebensmitteln und Drogerieartikeln immer wieder interessante Schnäppchen: Von Mini-Stereoanlagen über Staubsauger bis zu Regalsystemen ist Rundumversorgung angesagt.

Die Idee ist altbekannt: Wer im Supermarkt eigentlich nur nach Milch und Brot sucht, kommt vor der Kasse an den Mitnahmeartikeln vorbei und kauft auch gleich noch das CD-Rack für 29,95 Euro (Vorteilspreis). Profis können bei Plus jetzt auf dem Heimweg auch gleich ein Einfamilienhaus mitnehmen (http://www.pluspunkt-haus.de/) - das ist praktisch, denn normal läuft der Hauserwerb über den Immobilienmakler und ist sehr zeitaufwendig.

Abbildung 1: Haus zum Mitnehmen: Schon heute Realität

Das Geschäft läuft gut an, denn schließlich besitzt Plus mit dem Hauserwerb im Vorübergehen (einfach mit EC-Karte bezahlen) ein Alleinstellungsmerkmal. Der Erfolg gibt recht, und so wird es in Zukunft bei Plus regelmäßig Aktionsangebote der größeren Art geben. Für den Anfang des zweiten Quartals 2003 ist ein Linux-Cluster geplant, der aus 256 19-Zoll-Einschüben mit je acht Pentium-IV-Prozessoren (insgesamt 2048) besteht. Auf den Rechnern sollen ein aktuelles Linux-System und Cluster-Administrations-Tools vorinstalliert sein.

Abbildung 2: Linux-Cluster zum Mitnehmen: Ab 01.04.2003 in Ihrer Plus-Filiale

LinuxUser begrüßt die Pläne und hofft, dass die neuen Linux-Cluster zur Verbreitung von Linux auf dem Desktop beitragen werden. Ob es zu einem ähnlich günstigen Preis auch eine Konfiguration mit 2048 Windows-XP-Lizenzen gibt, war zum Redaktionsschluss nicht bekannt. (hge)

Das Bild enthält einen Ausschnitt eines Cluster-Fotos der Universität von Amsterdam, http://molsim.chem.uva.nl/cluster/pictures.html.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2017 PERFEKTE FOTOS

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...