Ausgefallene Schnäppchen bei PLUS

Heute Einfamilienhäuser, morgen Linux-Cluster

Der kleine Supermarkt um die Ecke bietet neben Lebensmitteln und Drogerieartikeln immer wieder interessante Schnäppchen: Von Mini-Stereoanlagen über Staubsauger bis zu Regalsystemen ist Rundumversorgung angesagt.

Die Idee ist altbekannt: Wer im Supermarkt eigentlich nur nach Milch und Brot sucht, kommt vor der Kasse an den Mitnahmeartikeln vorbei und kauft auch gleich noch das CD-Rack für 29,95 Euro (Vorteilspreis). Profis können bei Plus jetzt auf dem Heimweg auch gleich ein Einfamilienhaus mitnehmen (http://www.pluspunkt-haus.de/) - das ist praktisch, denn normal läuft der Hauserwerb über den Immobilienmakler und ist sehr zeitaufwendig.

Abbildung 1: Haus zum Mitnehmen: Schon heute Realität

Das Geschäft läuft gut an, denn schließlich besitzt Plus mit dem Hauserwerb im Vorübergehen (einfach mit EC-Karte bezahlen) ein Alleinstellungsmerkmal. Der Erfolg gibt recht, und so wird es in Zukunft bei Plus regelmäßig Aktionsangebote der größeren Art geben. Für den Anfang des zweiten Quartals 2003 ist ein Linux-Cluster geplant, der aus 256 19-Zoll-Einschüben mit je acht Pentium-IV-Prozessoren (insgesamt 2048) besteht. Auf den Rechnern sollen ein aktuelles Linux-System und Cluster-Administrations-Tools vorinstalliert sein.

Abbildung 2: Linux-Cluster zum Mitnehmen: Ab 01.04.2003 in Ihrer Plus-Filiale

LinuxUser begrüßt die Pläne und hofft, dass die neuen Linux-Cluster zur Verbreitung von Linux auf dem Desktop beitragen werden. Ob es zu einem ähnlich günstigen Preis auch eine Konfiguration mit 2048 Windows-XP-Lizenzen gibt, war zum Redaktionsschluss nicht bekannt. (hge)

Das Bild enthält einen Ausschnitt eines Cluster-Fotos der Universität von Amsterdam, http://molsim.chem.uva.nl/cluster/pictures.html.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...