Heute Einfamilienhäuser, morgen Linux-Cluster

Ausgefallene Schnäppchen bei PLUS

01.11.2002

Der kleine Supermarkt um die Ecke bietet neben Lebensmitteln und Drogerieartikeln immer wieder interessante Schnäppchen: Von Mini-Stereoanlagen über Staubsauger bis zu Regalsystemen ist Rundumversorgung angesagt.

Die Idee ist altbekannt: Wer im Supermarkt eigentlich nur nach Milch und Brot sucht, kommt vor der Kasse an den Mitnahmeartikeln vorbei und kauft auch gleich noch das CD-Rack für 29,95 Euro (Vorteilspreis). Profis können bei Plus jetzt auf dem Heimweg auch gleich ein Einfamilienhaus mitnehmen (http://www.pluspunkt-haus.de/) - das ist praktisch, denn normal läuft der Hauserwerb über den Immobilienmakler und ist sehr zeitaufwendig.

Abbildung 1: Haus zum Mitnehmen: Schon heute Realität

Das Geschäft läuft gut an, denn schließlich besitzt Plus mit dem Hauserwerb im Vorübergehen (einfach mit EC-Karte bezahlen) ein Alleinstellungsmerkmal. Der Erfolg gibt recht, und so wird es in Zukunft bei Plus regelmäßig Aktionsangebote der größeren Art geben. Für den Anfang des zweiten Quartals 2003 ist ein Linux-Cluster geplant, der aus 256 19-Zoll-Einschüben mit je acht Pentium-IV-Prozessoren (insgesamt 2048) besteht. Auf den Rechnern sollen ein aktuelles Linux-System und Cluster-Administrations-Tools vorinstalliert sein.

Abbildung 2: Linux-Cluster zum Mitnehmen: Ab 01.04.2003 in Ihrer Plus-Filiale

LinuxUser begrüßt die Pläne und hofft, dass die neuen Linux-Cluster zur Verbreitung von Linux auf dem Desktop beitragen werden. Ob es zu einem ähnlich günstigen Preis auch eine Konfiguration mit 2048 Windows-XP-Lizenzen gibt, war zum Redaktionsschluss nicht bekannt. (hge)

Das Bild enthält einen Ausschnitt eines Cluster-Fotos der Universität von Amsterdam, http://molsim.chem.uva.nl/cluster/pictures.html.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...