Ausgefallene Schnäppchen bei PLUS

Heute Einfamilienhäuser, morgen Linux-Cluster

Der kleine Supermarkt um die Ecke bietet neben Lebensmitteln und Drogerieartikeln immer wieder interessante Schnäppchen: Von Mini-Stereoanlagen über Staubsauger bis zu Regalsystemen ist Rundumversorgung angesagt.

Die Idee ist altbekannt: Wer im Supermarkt eigentlich nur nach Milch und Brot sucht, kommt vor der Kasse an den Mitnahmeartikeln vorbei und kauft auch gleich noch das CD-Rack für 29,95 Euro (Vorteilspreis). Profis können bei Plus jetzt auf dem Heimweg auch gleich ein Einfamilienhaus mitnehmen (http://www.pluspunkt-haus.de/) - das ist praktisch, denn normal läuft der Hauserwerb über den Immobilienmakler und ist sehr zeitaufwendig.

Abbildung 1: Haus zum Mitnehmen: Schon heute Realität

Das Geschäft läuft gut an, denn schließlich besitzt Plus mit dem Hauserwerb im Vorübergehen (einfach mit EC-Karte bezahlen) ein Alleinstellungsmerkmal. Der Erfolg gibt recht, und so wird es in Zukunft bei Plus regelmäßig Aktionsangebote der größeren Art geben. Für den Anfang des zweiten Quartals 2003 ist ein Linux-Cluster geplant, der aus 256 19-Zoll-Einschüben mit je acht Pentium-IV-Prozessoren (insgesamt 2048) besteht. Auf den Rechnern sollen ein aktuelles Linux-System und Cluster-Administrations-Tools vorinstalliert sein.

Abbildung 2: Linux-Cluster zum Mitnehmen: Ab 01.04.2003 in Ihrer Plus-Filiale

LinuxUser begrüßt die Pläne und hofft, dass die neuen Linux-Cluster zur Verbreitung von Linux auf dem Desktop beitragen werden. Ob es zu einem ähnlich günstigen Preis auch eine Konfiguration mit 2048 Windows-XP-Lizenzen gibt, war zum Redaktionsschluss nicht bekannt. (hge)

Das Bild enthält einen Ausschnitt eines Cluster-Fotos der Universität von Amsterdam, http://molsim.chem.uva.nl/cluster/pictures.html.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2017: Linux unterwegs

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 0 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...