Home / LinuxUser / 2002 / 10 / Übersetzungshilfe KSteak

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Englisch für Nicht-Vegetarier

Übersetzungshilfe KSteak

Ganz nach Wunsch

Wie alle KDE-Programme können Sie auch diesen Übersetzungshelfer den eigenen Wünschen entsprechend anpassen, und zwar über den Menüpunkt Einstellungen / KSteak einrichten. Als echte KDE-3.0-Anwendung zeigt sich das Konfigurationsmenü im gewohnt-komfortablen Gewand (Abbildung 4).

Gefällt Ihnen Gelb als Fensterfarbe partout nicht, ändern Sie dies im Punkt Farben. Die Schriften passen Sie unter Schriftarten Ihren persönlichen Vorlieben an. Sie kommen mit dem voreingestellten Shortcut für die Übersetzung nicht klar? Ändern Sie ihn unter Kurzbefehl einfach ab (Abbildung 4)!

Abbildung 4

Abbildung 4: Definieren Sie Ihr eigenes Tastenkürzel!

Der letzte Eintrag (Abbildung 5) kümmert sich um die Positionierung des Popup-Fensters mit der Übersetzung. Wo soll es auftauchen: An der aktuellen Postion des Cursors oder doch lieber am Andock-Punkt in der Kontrollleiste? Die Wahl liegt auch hier bei Ihnen …

Abbildung 5

Abbildung 5: Wo die Übersetzung aufploppt, ist Ihre Entscheidung

Eingebettet

Ein besonders nettes Feature ist die Einbettung in die Symbolleiste des KDE-Browsers Konqueror. Das Schönste dabei: Sie müssen nicht einmal etwas dafür tun. Nach der KSteak-Installation finden Sie das KSteak-Symbol in der Standard-Werkzeugleiste des Konquerors (Abbildung 6). Möchten Sie sich darin künftig ein Wort übersetzen lassen, markieren Sie es lediglich mit der Maus und klicken dann auf das KSteak-Symbol. Die passende Übersetzung erscheint sofort im gelben Fenster (Abbildung 7).

Abbildung 6

Abbildung 6: Die Symbolleiste des Konquerors bekommt Zuwachs

Abbildung 7

Abbildung 7: KSteak übersetzt on-the-fly

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 110 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...