Home / LinuxUser / 2002 / 10 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-splitter

Zuwachs für KDE-Edu

Gäbe es nicht den Feature-Freeze, könnten wir dank KBruch schon in KDE 3.1 tiefer in die Geheimnisse des Bruchrechnens einsteigen. So müssen Sie noch auf KDE 3.2 warten, es sei denn, Sie besorgen sich das Programm von der KDE-Edu-Homepage unter http://edu.kde.org/kbruch/. Dann können Sie sich schon jetzt die richtigen Zähler und Nenner ausrechnen (Abbildung 5).

Abbildung 5

Abbildung 5: Bruchrechnen à la KDE

KDE goes San Francisco

Auch in diesem Jahr eilten wieder viele Linux-Enthusiasten vom 12. bis 15. August 2002 nach San Francisco auf die Linux World Expo. Wem leider das nötige Kleingeld zum Trip nach Übersee fehlte, kann sich unter http://events.kde.org/info/lwce-sf-2002/pictures/2002-08-12/ und http://events.kde.org/info/lwce-sf-2002/pictures/2002-08-13/ zumindest ein virtuelles Bild davon machen, ob KDE würdig vertreten war.

Glossar

SSL

Abkürzung für "Secure Sockets Layer", einen offenen Standard für die gesicherte Datenübertragung im Internet. Das von Netscape entwickelte SSL-Protokoll wurde Anfang 1995 vorgestellt und hat sich schnell zu einem De-facto-Standard gemausert. Es erlaubt unabhängig von der Applikation, sichere Kommunikationskanäle zu etablieren. Die Authentifizierung erfolgt mit Hilfe von Zertifikaten; ein Directory-Dienst wird nicht vorausgesetzt.

Patch

Ein Flicken für die Software, in der Open-Source-Welt in der Regel als sogenanntes "Diff" zum Original-Quellcode verbreitet. Der Patch wird mit dem Kommandozeilen-Tool diff erstellt und mit dem Kommando patch in die Original-Sourcen eingespielt. Anschließend muss man die entsprechende Software natürlich neu kompilieren.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 110 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...