logo.png

Das Allerletzte

Jo´s alternativer Desktop: UDE

01.10.2002
Die Letzten werden die Ersten sein – das wissen wir aus der Bibel. So macht sich ein neues Desktop-Environment auf den Weg ins Linux-Land, dessen Patron, der "Ultimate Window Manager", nun bereit für den rauhen Einsatz auf Ihrem Desktop ist.

deskTOPia

Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor.

Es war einmal eine Welt voller konkurrierender Computersysteme. Die einen wohnten im Lande Amiga, die nächsten kamen beim Commodore unter, und ein weiteres Grüppchen gesellte sich zum großen Apfel. Jeder war davon überzeugt, seine Sache gut und richtig zu machen. Und das taten sie auch.

Doch eines Tages ging der große Herrscher Bill auf Reisen. Er besuchte zahlreiche Länder, nahm aus allen ein paar Untertanen mit, die das Leben in ihrer alten Heimat lebenswert machten, und hieß sie, sein eigenes Reich zu vervollkommnen. 1995 war es endlich so weit: Die Pforten zum Land "Windows 95" öffneten sich. Dessen Ruf eilte schnell auch in ferne Länder. Und so strömten immer mehr User herbei, um sich von seiner Leistungsfähigkeit zu überzeugen. Und sie blieben, denn so groß war der Applaus.

Fremde Welten

Doch das blieb nicht ohne Folgen: Die Bewohner dieser Welt sind seither vorkonfektioniert. Bietet ein System nicht die bekannten Elemente wie z. B. eine Task- bzw. Startleiste, Fensterbuttons oder Desktop-Icons, sind die User nicht mehr in der Lage, ein solches Konzept überhaupt als beherrschbar zu erachten.

Doch es soll noch User geben, die offen sind für Neues. Und da Sie als deskTOPia-lesender Linuxer sicher dazu gehören, stelle ich Ihnen ein radikal anderes Konzept vor, als von den Großen gewohnt. Es rankt sich um UWM, den etwas anderen Window-Manager des "Unix Desktop Environment" UDE. Dessen Dokumentation beginnt (frei übersetzt) mit folgenden Worten: "Starten Sie UWM das erste Mal, so werden Sie bemerken, dass dieser nicht nur anders als andere Window-Manager aussieht, sondern sich auch nicht unbedingt so verhält, wie Sie es zunächst erwarten würden. Diese Tatsache alleine mag für einige Grund sein, UWM wegzuwerfen, um zur konventionellen Fensterbedienung zurückzukehren. Andere fangen vielleicht an nachzudenken – und einige von ihnen verwenden ihn dann sogar."

Mäuse für Poweruser

UWM wurde nicht entwickelt, um User mit einem leichten Einstieg zu ködern, sondern um einfach bedienbar zu sein, wenn man die ersten Schritte hinter sich gelassen hat. Schließlich ist man nicht allzu lange ein unbedarfter Anfänger, sondern möchte bald als "Poweruser" komfortabel arbeiten können.

Doch anders als bei anderen, für eben diese Klientel gedachten Window-Managern liegt das Augenmerk von UDE klar auf der Mausbedienung. Wer eine per Tastatur bedienbare Oberfläche sucht, wird mit der aktuellen UDE-Version nicht glücklich werden (siehe Kasten 1).

Kasten 1: Tastaturbedienung

Nicht, dass die UDE-Schöpfer der mauslosen Bedienung kein Gewicht beimäßen. So soll eine rudimentäre, aber noch nicht frei belegbare Tastaturbedienung längst integriert sein. Doch zumindest die Versuche, diese am Rechner des Autors zu nutzen, waren nicht von Erfolg gekrönt. Wer dennoch sein Glück versuchen mag, findet die theoretische Tastenbelegung unter doc/ude-0.2.8/html/node11.html.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • KDE und Windows 8: Desktops im Vergleich
    Für Office, Internet & Co. bieten Windows und Linux sehr ähnliche Anwendungen, doch nicht nur die verfügbaren Programme spielen eine Rolle, wenn es um den Komfort des Systems geht. Wir lassen KDE gegen Windows 8 antreten.
  • qlwm
    Wer bei der Qt-Bibliothek gleich an KDE denkt, kennt qlwm noch nicht. Auch dieser schnelle und ressourcen-schonende Fenstermanager basiert auf dem Toolkit von Trolltech.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nachdem sich hier nun verschiedene Window-Manager vorstellten, ist es an der Zeit, diese um ein für viele wichtiges Feature zu ergänzen: Desktop-Icons.
  • Klein, schnell und ressourcensparend: der XFCE-Desktop
    XFCE bietet eine schlichte und auch auf älteren Rechnern noch wieselflink agierende Oberfläche, ohne dabei wichtige Komponenten zu unterschlagen.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen Sie alleine. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Am Beispiel von wmxwurde bereits demonstriert, wie man auch ohne KDEoder GNOMEzu einem Desktop kommt. Nun ist an der Zeit für eine Alternative, denn sicher liegt nicht jedem dieser ungewöhnliche Window-Manager.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...