Nix für Newbies: CRUX

Auch wenn sie momentan nicht im Mittelpunkt der News-Ticker steht – die schwedische Distribution CRUX (http://crux.nu/) ist in der aktuellen Version 0.9.3 für erfahrene Linux-Anwender sicher mehr als nur einen Blick wert.

Neben dem 195 MB großen ISO-Image stellt CRUX-Mastermind Per Lidén ein englischsprachiges Handbuch zur Verfügung, das zum Abklären der Hardware-Verträglichkeit vor dem Download konsultiert werden sollte.

Die für i686-Prozessoren optimierte Distribution mit dem "Keep it simple"-Anspruch benutzt ein tar.gz-basiertes Paketsystem. (Eine für i586-Prozessoren geeignete Version gibt es ebenfalls.) Die Programme werden über Build-Skripte aus dem Quelltext erzeugt. Mit einem Ports-System à la (Free-)BSD bringt der Anwender das System auf den aktuellen Stand.

Nicht enthalten ist ein allumfassendes Installationstool wie z. B. Yast: Beim Konfigurieren und Kompilieren des Kernels ist "Handarbeit" angesagt, genauso beim Anlegen/Editieren von wichtigen Dateien wie /etc/fstab oder /etc/rc.conf. Auch an die Init-Skripte im BSD-Stil muss man sich erst einmal gewöhnen. Wer jedoch meint, dem Einsteiger-Level entwachsen zu sein, findet hier die Basis für ein individuell zusammengestelltes Linux-System.

Xandros und Fräulein Holzinger united

Hinter dem Code-Namen Fraeulein Holzinger is back versteckt sich die neue Entwicklerversion 2.9.x von Icepack Linux ([3], http://www.icepack-linux.de/). Geplant ist die Fertigstellung der Version 3.0, kurz i3 genannt, für diesen Winter. Die neue Web-Seite http://icepack-linux.org/ bietet umfangreiche Einzelheiten und Screenshots zur Besichtigung. Programmierer, Übersetzer und alle, die etwas zur Entwicklung von Icepack Linux 3.0 beitragen möchten, wenden sich an adrian@icepack-linux.com.

Wer sich hingegen anschauen will, wie es dem einst mit hohen Erwartungen gestarteten Corel Linux unter den neuen Fittichen von Xandros (http://www.xandros.com/) geht, hat dazu seit Ende August mit der Final Beta von Xandros Desktop 1.0 Gelegenheit. Die stabile, auf Debian 3.0 aufsetzende Version mit Kernel 2.4.19, XFree86 4.2 und einem erweiterten KDE-Desktop wollen die Kanadier am 30. September veröffentlichen.

Auch die Beta-Version des Gemeinschaftswerks UnitedLinux von SuSE, der gerade in SCO Group umbenannten Firma Caldera, Conectiva und Turbolinux (http://www.unitedlinux.com/) soll nach einer geschlossenen Beta-Phase Mitte September der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Mit dem endgültigen, auf Firmen ausgerichteten Produkt sei im November zu rechnen.

Infos

[1] Andreas Grytz: "Schöne neue Welt", LinuxUser 08/2002, S. 30http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/08/030-lycoris/lycoris.html

[2] Christian Perle : "Instant-Linux", LinuxUser 01/2002, S. 36 ff. http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/01/036-knoppix/knoppix-artikel-5.html

[3] Hans-Georg Eßer : "Icepack is back", LinuxUser 06/2002, S. 61 ff.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Lycoris Linux
  • Distri-Bits
    Mit Aprilscherzen nichts gemein haben die neuen Ausgaben von VectorLinux und kmLinux, der Release Candidate von Mandrake, eine frische Beta von Red Hat und eine kompakte Multimedia-Distribution.
  • icepack linux im Test
  • Schwerpunkt Distributionen
    Das Distributionskarussell drehte sich in letzter Zeit besonders verrückt und macht allen, die sich nicht aus ideologischen Gründen auf eine Distribution festgelegt haben, die Entscheidung schwer: Lohnt es sich, etwas Neues auszuprobieren oder bleibt man besser bei den gewohnten Leisten?
  • Distribits
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2017 PERFEKTE FOTOS

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 0 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...