Home / LinuxUser / 2002 / 09 / KStars

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

kstars-6.png

Sonne, Mond und Sterne

KStars

01.09.2002 Warum in die Ferne schweifen, um den Sternenhimmel zu betrachten, wenn das KDE-eigene Planetarium so nah ist? Klicken Sie sich mit KStars am heimischen Rechner durch den spätsommerlichen Sternenhimmel!

Korner

In dieser Rubrik stellen wir Monat für Monat Tools vor, die sich bei der Arbeit unter KDE als besonders nützlich erweisen, eine Aufgabe erfüllen, die sonst geflissentlich unbeachtet bleibt, oder einfach nur zu den netten Dingen im Leben gehören, die man – einmal entdeckt – nicht mehr missen möchte.

Weißt Du wieviel Sternlein stehen …? Dieses Kinderlied kennt wohl jeder. Aber kennen Sie auch die genauen Positionen von Mars, Saturn oder Jupiter? Oder können Sie auf Anhieb sagen, wo am Himmel sich Venus in seiner Rolle als Abendstern tummelt? Nein? Dann sind Sie entweder ein Kandidat für die freundliche Sternwarte in Ihrer Nachbarschaft oder für KStars, KDEs neues Desktop-Planetarium.

Für den Blick in den Sternenhimmel brauchen Sie nicht einmal großartige Installationsanstrengungen zu unternehmen, denn KStars ist Bestandteil des kdeedu-Pakets. Klicken Sie zum Start des Programms einfach im K-Menü von KDE 3 auf Lernprogramme / KStars (Das Planetarium für den Schreibtisch), und schon befinden Sie sich in einem Astronomieprogramm der Spitzenklasse. Derzeit kennt es über 40.000 Sterne sowie 13.000 sonstige Objekte und kann Ihnen das Firmament über jedem Punkt der Erde darstellen. Je nach Güteklasse Ihres Rechners dauert die Ladezeit zwar ein Weilchen, doch hält Sie KStars über die Fortschritte auf dem Laufenden.

Der erste Eindruck mag ein wenig verwirrend ausfallen, aber Aufbau und Inhalt des Programmfensters sind schnell erklärt. Abbildung 1 zeigt den Himmel rund um das Sternbild Kassiopeia. Die Sterne stellt KStars in realistischen Farben und mit ihrer relativen Helligkeit dar; die hellsten Sterne haben die Entwickler zudem mit ihren Namen versehen. Farbige Symbole kennzeichnen die Deep-Sky-Objekte (Himmelsobjekte jenseits des Sonnensystems und der nächstgelegenen Sterne, also Galaxien, Nebel und Sternhaufen) der Himmelsgegend.

Der Informationsbalken am oberen Fensterrand zeigt ganz links die aktuelle Zeit und das Datum, in der Mitte die Koordinaten und rechts den aktuellen geografischen Standort. In der Statusleiste am unteren Bildrand gibt KStars zusätzlich den Namen des Objekts aus, das Sie gerade angeklickt haben, sowie die Koordinaten der Stelle, an denen sich Ihr Mauscursor befindet.

Abbildung 1

Abbildung 1: Besuch bei Kassiopeia

Wo bin ich?

Als Standard-Ausgangsposition dient Greenwich in England, der Sitz des Königlichen Observatoriums, dessen Meridian bekanntlich als Nullmeridian verwendet wird. Um sich den Himmel über Ihrer Stadt anzuschauen, klicken Sie in der Menüleiste auf den Punkt Location / Geographic.... Sie sehen danach ein Konfigurationsfenster wie in Abbildung 2.

Abbildung 2

Abbildung 2: Himmel über Köln gewünscht

In der rechten oberen Ecke haben die Entwickler über 2000 Städte mit ihren Längen- und Breitengraden vordefiniert. Sollte sich Ihr Wohnort nicht darunter befinden, versuchen Sie es mit einer Stadt in der Nähe. Jede Stadt ist in der Weltkarte als kleiner Punkt eingezeichnet – sobald Sie eine bestimmte in der Liste angeklicken, wird sie durch ein rotes Fadenkreuz hervorgehoben.

Anstelle langwierigen Blätterns in der Liste geben Sie in den eingebauten Filter-Boxen beispielsweise den Anfangsbuchstaben Ihres Wohnorts an und schränken die Treffer so ganz gewaltig ein.

Ist Ihr Wunschort nicht eingezeichnet, können Sie seine Koordinaten jederzeit im unteren Teil des Konfigurationsfensters festlegen. Achtung: Bis auf das Feld State/Province handelt es sich dabei um Pflichtfelder, die Sie vor einem Klick auf Add to List wohl oder übel mit Informationen füllen müssen.

Wer hat an der Uhr gedreht?

Beim ersten Start stellt das Programm seine Zeit automatisch nach Ihrer Systemuhr, und die Uhr tickt weiter, um immer ein Himmelsbild in Echtzeit zu liefern. Mit Stop Clock unter dem Menüpunkt Time können Sie jedoch die Zeit anhalten, schneller oder langsamer verrinnen lassen. Das jeweilige Tempo legen Sie über die Auswahlbox in der Menüleiste fest. Uhrzeit oder Datum ändern Sie mit Hilfe des Punkts Time / Set Time... oder durch einen Klick auf die Eieruhr in der Toolbar.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1417 Hits
Wertung: 46 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...