Home / LinuxUser / 2002 / 09 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-splitter

Mac again

In der letzten Splitter-Ausgabe berichteten wir über das Fink-Projekt, das die schöne bunte KDE-Welt für Mac-OS-X-User verfügbar machen will. Wer seine Systeme lieber streng getrennt und dabei doch voll im Griff hat, freut sich über Kio-mac 1.0.1. Der Autor Jonathan Riddell ermöglicht es Mac-Usern, mit dem Konqueror und diesem Kioslave unter Linux bequem in Mac-Partitionen herumzustöbern (Abbildung 6).

Neben dem Ioslave, dessen aktuelle Version Sie von der Homepage des Autors unter http://jriddell.org/programs/mac/ herunterladen können, benötigen Sie zusätzlich das Paket hfsplusutils, das Riddell im gleichen Verzeichnis für Sie bereitstellt.

Abbildung 6

Abbildung 6: Kontrollieren Sie Mac-Festplatten mit dem Konqueror!

Update lohnt

KOffice wird erwachsen und mit jedem Release den Ansprüchen an eine moderne Office-Suite besser gerecht. In der gerade erschienenen Beta 2 von KOffice 1.2 verfügt KWord endlich über eine Fußnoten-Funktion, und auch an den Import/Export-Filtern für andere Dateiformate haben die Entwickler weiter gefeilt. Große Neuerungen gibt es auch bei der Tabellenkalkulation KSpread, die in der neuen Ausgabe mit Vorlagen ausgestattet ist.

Mandrake- und SuSE-Nutzer freuen sich über RPM-Pakete; alle anderen müssen leider selber kompilieren. Download-Quellen finden Sie unter http://www.koffice.org/announcements/announce-1.2-beta2.phtml (Stefanie Teufel/pju).

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 40 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...