Basteln mit Ebenen

Ebenen erlauben es schnell und einfach verschiedene Versionen eines Bildes auszuprobieren. Sie lassen sich ein- und ausgeschalten. Verschiedensprachige Beschriftungen in ein- und demselben Bild sind daher kein Problem mehr.

Ebenen lassen sich vervielfältigen, so dass Retuschen, Zeichnungen, Texte oder Effekte beliebig oft identisch reproduziert oder in andere Bilder übertragbar sind.

Ebenen können jedoch noch mehr. Sie haben die Eigenschaft beliebig transparent oder opak zu sein. Damit erstellt man die sogenannten Masken. Ein Effekt, zwei Bilder sanft in einander zu überblenden, lässt sich mit zwei Bildern auf eigenen Ebenen und einer oder zwei Maskenebenen erreichen.

Der Vorteil: Sowohl die Grenze zwischen beiden Bildern als auch die Gradation können jederzeit bequem verändert werden. Farbverläufe lassen sich so hübscher gestalten. Wenn der Verlauf auf seiner eigenen Ebene sitzt, kann dieser beliebig verschoben oder in der Größe verändert werden, bis alles sitzt.

Mit dieser Methode lässt sich ebenfalls stanzen. So wird ein Objekt in ein bestehendes Bild eingeklebt. Dies bringt Vorteile. Das Objekt muss nicht durch Beschneiden passend gemacht und einzuklebt werden, sondern mit Masken: Das Ergebnis ist nicht endgültig und jederzeit justierbar. Einmal definiert, lässt sich die Maske zudem auf eine Vielzahl von Bildern anwenden.

Kanäle

Bilder bestehen aus verschiedenen Farbtönen, deren Darstellung durch geeignete Mischung aus den Grundfarben zustande kommt. Im Monitor sind dies die Farben Rot, Grün und Blau.

In der Drucktechnik verwendet man subtraktive Farbmischung mit den Farben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz. Höhere Bildbearbeitungen wie Gimp sind in der Lage, die Grundfarben einzeln zu behandeln, in den sogenannten Kanälen.

Mit dieser Aufteilung können Farben viel selektiver und damit präziser bearbeitet werden als zusammen. Leider beherrscht Gimp jedoch nicht das kanalseparierte Abspeichern in einzelnen TIFF-Dateien, so dass eine Separierung nur innerhalb von Gimp funktioniert.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2015: Shell-Tools

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...