Office Lösungen kurz notiert

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen der Office-Anwendungen. Ein kurzer Blick auf die aktuellen StarOffice-Derivate soll Sie auf den Themenschwerpunkt einstimmen: Nach fast 18 Monaten hat Sun es endlich geschafft, StarOffice 6.0 auf den Markt zu bringen. Wie berichtet, ist die neue Version nicht länger kostenlos. Für 90 Euro erhält der Kunde im Handel eine Box mit CD und Anleitung. Das Paket enthält neben Datenträger und Handbuch einen Gutschein für einen Support-Anruf bei Sun.

Firmenkunden bietet Sun auf Anfrage gesonderte Konditionen. Bildungseinrichtungen erhalten StarOffice weiterhin fast kostenlos. Sie zahlen lediglich die Materialkosten für die Datenträger. http://www.sun.de/Homepage/aktuell/2002/StarOffice6/

Kurz vor Erscheinen von StarOffice hat OpenOffice den Sprung auf die magische Versionsnummer 1.0 und damit zur Serienreife geschafft. Wichtigste Neuerungen in dieser Version sind die funktionierende deutsche Silbentrennung, die auf TeX-Bibliotheken basiert, sowie eine Verbesserung der Sicherheitseinstellungen.

Alle weiteren Änderungen fallen in den Bereich der Fehlerkorrektur und kleinerer Optimierungen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, OLE-Objekten in der Tabellenkalkulation einen Namen zuzuweisen. Damit setzt OpenOffice 1.0 den Maßstab für Office-Anwendungen unter Linux. http://www.openoffice.org/

Basierend auf einer älteren OpenOffice-Version hat die finnische Firma SOT ein eigenes Office-Paket geschnürt. Dabei handelt es sich um ein fehlerbereinigtes und erweitertes Open Office. Worin die Erweiterungen von SOT Office im Einzelnen bestehen, gab SOT noch nicht bekannt.

Laut SOT enthält das Paket lediglich die Komponenten Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Zeichnung und Präsentation. Eine Datenbank wie bei StarOffice befindet sich nicht im Lieferumfang. Interessierten steht auf der SOT-Web-Seite im Augenblick eine englischsprachige Version für Linux und Windows zum freien Download zur Verfügung.

Nicht frei hingegen ist der Service von SOT: Dem zahlungskräftigen Geschäftskunden bietet SOT Installations-Support und Troubleshooting sowie umfangreiche Mitarbeiterschulungen auf dem neuen Office-Paket. Bei Bedarf liefert SOT sogar eine maßgeschneiderte Version seines Office-Paketes und steht dem Kunden bei der Konvertierung von Makros und Vorlagen hilfreich zur Seite.

Im Gegensatz zu Sun finanziert SOT damit sein Produkt komplett über den Service. Eine abgepackte Version ist nicht geplant: Die Verbreitung erfolgt ausschließlich via Internet. Eilige können jetzt SOT Office direkt herunterladen oder sich vorher im Artikel "Office-Test" ab Seite 22 eingehender informieren. http://www.sot.com/en/linux/soto/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2017: System im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...