Office Lösungen kurz notiert

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen der Office-Anwendungen. Ein kurzer Blick auf die aktuellen StarOffice-Derivate soll Sie auf den Themenschwerpunkt einstimmen: Nach fast 18 Monaten hat Sun es endlich geschafft, StarOffice 6.0 auf den Markt zu bringen. Wie berichtet, ist die neue Version nicht länger kostenlos. Für 90 Euro erhält der Kunde im Handel eine Box mit CD und Anleitung. Das Paket enthält neben Datenträger und Handbuch einen Gutschein für einen Support-Anruf bei Sun.

Firmenkunden bietet Sun auf Anfrage gesonderte Konditionen. Bildungseinrichtungen erhalten StarOffice weiterhin fast kostenlos. Sie zahlen lediglich die Materialkosten für die Datenträger. http://www.sun.de/Homepage/aktuell/2002/StarOffice6/

Kurz vor Erscheinen von StarOffice hat OpenOffice den Sprung auf die magische Versionsnummer 1.0 und damit zur Serienreife geschafft. Wichtigste Neuerungen in dieser Version sind die funktionierende deutsche Silbentrennung, die auf TeX-Bibliotheken basiert, sowie eine Verbesserung der Sicherheitseinstellungen.

Alle weiteren Änderungen fallen in den Bereich der Fehlerkorrektur und kleinerer Optimierungen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, OLE-Objekten in der Tabellenkalkulation einen Namen zuzuweisen. Damit setzt OpenOffice 1.0 den Maßstab für Office-Anwendungen unter Linux. http://www.openoffice.org/

Basierend auf einer älteren OpenOffice-Version hat die finnische Firma SOT ein eigenes Office-Paket geschnürt. Dabei handelt es sich um ein fehlerbereinigtes und erweitertes Open Office. Worin die Erweiterungen von SOT Office im Einzelnen bestehen, gab SOT noch nicht bekannt.

Laut SOT enthält das Paket lediglich die Komponenten Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Zeichnung und Präsentation. Eine Datenbank wie bei StarOffice befindet sich nicht im Lieferumfang. Interessierten steht auf der SOT-Web-Seite im Augenblick eine englischsprachige Version für Linux und Windows zum freien Download zur Verfügung.

Nicht frei hingegen ist der Service von SOT: Dem zahlungskräftigen Geschäftskunden bietet SOT Installations-Support und Troubleshooting sowie umfangreiche Mitarbeiterschulungen auf dem neuen Office-Paket. Bei Bedarf liefert SOT sogar eine maßgeschneiderte Version seines Office-Paketes und steht dem Kunden bei der Konvertierung von Makros und Vorlagen hilfreich zur Seite.

Im Gegensatz zu Sun finanziert SOT damit sein Produkt komplett über den Service. Eine abgepackte Version ist nicht geplant: Die Verbreitung erfolgt ausschließlich via Internet. Eilige können jetzt SOT Office direkt herunterladen oder sich vorher im Artikel "Office-Test" ab Seite 22 eingehender informieren. http://www.sot.com/en/linux/soto/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...