Home / LinuxUser / 2002 / 07 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-splitter

Beta-Tester gesucht

Kaum haben wir uns alle an die schöne neue 3.0er Desktop-Welt gewöhnt, kündigt sich bereits der nächste Paukenschlag an: die Veröffentlichung der 1.2er Version von KOffice. Zwar können wir mit dem Final-Release erst in der zweiten Jahreshälfte rechnen, aber wer schon jetzt einen Blick auf die Neuerungen der Office-Suite werfen möchte, lädt sich von ftp://ftp.kde.org/pub/kde/unstable/koffice-1.2-beta1/ die erste Beta-Version herunter. Neben den Sourcen finden sich dort auch fertige Pakete für die Distributionen von Connectiva, Mandrake und SuSE.

Wer beim Ausprobieren über den einen oder anderen Bug stolpert, sollte nicht zögern, ihn den Entwicklern mitzuteilen – umso stabiler wird das Final-Release. Zu den Highlights der neuen Version zählen übrigens WYSIWYG in KWord, KPresenter und KFormula, eine ganze Anzahl verbesserter Filter und ein Thesaurus für KWord (Abbildung 6), den wir Daniel Naber, dem Schöpfer des Kate-XML-Plugins, zu verdanken haben.

Abbildung 6

Abbildung 6: Ein Thesaurus für's Office-Paket

Hilfe auf Deutsch

Ab sofort können sich deutschsprachige KDE-Nutzer zwanglos über die kleineren und größeren Probleme in ihrer täglichen Arbeit mit KDE unterhalten. Auf kde-de sind sowohl KDE-Neulinge als auch Fortgeschrittene herzlich willkommen. Inhalt der Mailingliste sollen nach Angaben der Initiatoren Fragen, Diskussionen und Support rund um KDE sein – und zwar von KDE-Benutzern für KDE-Benutzer.

Wem schon beim Lesen die Finger jucken, sucht einfach die Seite http://mail.kde.org/mailman/listinfo/kde-de auf, folgt den Anweisungen zum Eintragen, und die ersten Mails sind nur noch einen Mausklick entfernt.

Infos

[1] Frank Wieduwilt: "Eingabekontrolle", LinuxUser 02/2002, S. 63

[2] Stefanie Teufel, Patricia Jung: "Editier mal wieder", LinuxUser 06/2002, S. 50 ff.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 65 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...