Home / LinuxUser / 2002 / 07 / Jo´s alternativer Desktop: ROX

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

RISC rocks

Jo´s alternativer Desktop: ROX

Auf immer und ewig

Wer am ROX-Desktop Gefallen gefunden hat, will ihn sicherlich immer automatisch starten. Für die Anfangskonfiguration einer User-X-Session sind entweder die Datei ~/.xinitrc (meist beim Start über startx), ~/.xsession (grafischer Login über kdm, gdm oder xdm) oder ~/.Xclients verantwortlich; in aller Regel wird dort auch der Window Manager aufgerufen. Noch vor diesem (im Beispiel icewm) sollten Sie ROX starten:

#!/bin/sh
rox -b=main
rox -p=desktop
exec icewm

Das übliche, abschließende & am Ende einer Befehlszeile ist bei ROX nicht erforderlich – ROX begibt sich freiwillig in den Hintergrund und gibt die ausführende Shell wieder frei. Doch damit nicht genug: Trotz zweier Aufrufe (einmal als Panel und ein weiteres Mal für die Desktop-Icons) startet ROX nur eine einzige Instanz: Beim erneuten Aufruf wird diese automatisch mitgenutzt.

Glossar

Session-Management

Allgemein Verwaltung von (Arbeits-)Sitzungen. Im Zusammenhang mit Desktop-Umgebungen ist damit gemeint, dass Buch über gestartete Programme geführt wird, so dass man auch nach einer Neuanmeldung auf die gespeicherte Desktop-Konfiguration zurückgreifen kann.

Infos

[1] Jo Moskalewski: "Auf einen Blick", LinuxUser 05/2002, S. 64 ff.

[2] Jo Moskalewski: "Desktop-File-Manager", LinuxUser 12/2000, S. 68 f., http://www.linux-user.de/ausgabe/2000/12/068-desktopia/desktopia.html

[3] Jo Moskalewski: "XFCE", LinuxUser 07/2001, S. 70 ff.

[4] Jo Moskalewski: "Der richtige Typ", LinuxUser 06/2002, S. 64 f.  

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 107 Punkte (12 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...