Hackergipfel

Dass das KDE-3.0-Release das am besten getestete Release der KDE-Geschichte ist, hat viel mit dem KDE-3-Entwickler-Treffen zu tun, das in der Zeit vom 25. Februar bis zum 4. März 2002 in Nürnberg stattfand. Denn wenn sich KDE-Hacker (Abbildung 5) treffen, wird nicht nur geredet, sondern gecodet, was das Zeug hält.

Cristian Tibirna hat unter http://www.kde.org/announcements/kde-three-report.html eine ausführliche Zusammenfassung über das Treffen ins Netz gestellt. Bilder des Hacker-Gipfels können Sie sich unter http://devel-home.kde.org/~danimo/kdemeeting/ und unter http://www.suse.de/~cs/KDE3-Meeting/images.html anschauen.

Abbildung 5: Gruppenbild ohne Dame

KDE weltweit

Völlig der Internationalisierung von KDE verschrieben hat sich Chris Howells' neues Projekt KDE Worldwide. Auf der neu ins Leben gerufenen Web-Seite http://worldwide.kde.org/ berichtet Howells über den Stand der Internationalisierung und zeigt auf einer Developer-Weltkarte unter http://worldwide.kde.org/map/ (Abbildung 6), in welchen Ecken und Enden der Welt derzeit fieberhaft an neuen Zeilen Code für den KDE-Desktop gearbeitet wird.

Jeder Developer, Grafiker, Übersetzer oder andere Mitarbeiter des KDE-Projekts ist herzlich eingeladen, sich unter http://worldwide.kde.org/map/form.phtml in die Karte einzutragen. Wer zum Gelingen des Projekts etwas beitragen möchte, kann sich darüber auf der extra eingerichteten Mailingliste kde-worldwide austauschen. Eintragen dürfen Sie sich unter http://mail.kde.org/mailman/listinfo/kde-worldwide.

Abbildung 6: KDE-Coder gibt es auf der ganzen Welt

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • K-splitter
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linux-Zeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • K-splitter
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linuxzeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • K-splitter
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2016_06

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...