Home / LinuxUser / 2002 / 06 / K-splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

K-splitter

01.06.2002

Ob nun Thumbnails für KOffice, neue Maintainer für alte Programme oder die erste stabile Version eines weiteren Editors: Auch im Juni bleibt in der KDE-Welt nichts beim Alten.

Umgezogen

Wer beim ersten Einrichten von KDE 3.0 mit Erschrecken festgestellt hat, dass die Lieblingsdesktoptapete verschwunden ist, kann aufatmen. Die Wallpaper stehen auch weiterhin zur Verfügung, sie sind nur umgezogen. Aufgrund des zunehmenden Daten-Umfangs und der steigenden Menge an grafischen Elementen im kdebase-Paket haben sich die Entwickler entschlossen, den Hintergrundbildern mit dem Paket kdeartwork ein eigenes Zuhause zu geben. Ab sofort sind im Base-Paket nur noch drei Wallpaper und zehn Hintergrundkacheln enthalten, der Rest ist ins Artwork-Paket abgewandert.

Daumenkino

Wenn jemand an etwas einen Narren gefressen hat, haben manchmal auch andere etwas davon. In diesem Fall wir alle, denn Simon MacMullen war von der Fähigkeit des Konquerors und des KDE-Dateidialogs, Thumbnails der verschiedenen Dateitypen anzuzeigen, so begeistert, dass er damit auch KOffice ausstatten wollte. Nach einiger Coderei beweist Abbildung 1, dass er mit seinem Vorhaben Erfolg hatte und wir in der nächsten Version des KDE-Office-Pakets Word-Dateien oder Excel-Tabellen vor dem Öffnen bereits in Daumennagelgröße begutachten können.

Abbildung 1

Abbildung 1: Auch KOffice verfügt jetzt über ein Daumenkino

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

973 Hits
Wertung: 92 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...