Neue Bücher

LinuxUser 05/2002: Buchrezension

01.05.2002

Unix Shell-Programmierung

Mal eben ein kleines Skript schreiben, um Dateien zu verschieben, dass ist eigentlich kein Problem. Die Bash und ihre Verwandten bieten dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten, diese Aufgabe schnell und elegant zu erledigen. Aber Shells sind für gewöhnlich mächtige Werkzeuge, deren Fähigkeiten nicht immer offensichtlich sind.

Wer sich den richtigen Einstieg in die Programmierung mit Bordmitteln der Kommandozeilen-Umgebung wagt, der kommt an Ralf Krienkes Buch "Unix-Shell-Programmierung" nicht vorbei. Die zweite, erweiterte Auflage bietet auf 274 Seiten einen umfassenden Überblick über Built-Ins (eingebaute Funktionen) und Kommandos für die Ur-Shell, die Bourne Again Shell, die C-Shell, die TC-Shell sowie die K-Shell.

Nicht immer ist alles bis ins kleinste Detail dargelegt, aber die Unterschiede der verschiedenen Varianten werden herausgearbeitet und mit Beispielen erläutert. Unter Linux findet derzeit die Bourne Again Shell, kurz Bash genannt, die größte Verbreitung. Die Programmierung in dieser Umgebung wird in einem großen Kapitel besprochen.

Ein Grundlagenkapitel hilft beim Verständnis für die Unterschiede zur echten Programmierung beispielsweise mit der Sprache C. Außerdem werden Kontrollfluss-Strukturen und ihre richtige Verwendung erklärt, Eingabe- und Ausgabeumleitung erläutert und der Autor geht auf die Benutzung von Variablen ein.

Das Buch richtet sich an den Anwender, der mehr als nur einfache Skripte schreiben möchte. Es ist keine einfache Referenz, sondern eine kompakte Anleitung zum richtigen Gebrauch eines mächtigen Werkzeugs.

Infos

Autor Rainer Krienke
Titel Unix Shell-Programmierung
Preis 19,90 Euro
ISBN 3-446-21722-3
Web http://www.hanser.de

Abenteuer Kryptologie

Mit Geheimtinte schreiben und Nachrichten durch einfaches vertauschen von Buchstaben um zwei Plätze nach links – das sind die Methoden, mit denen Kinder ihre Botschaften verstecken. Reinhard Wobst war ein solches Kind und er hat sein Hobby bis heute nicht aus den Augen. Mit den Jahren haben sich allerdings die Mittel zur Verschlüsselung gehörig geändert.

Heutzutage werden komplizierte Algorithmen verwendet, die ohne große Rechenkraft oder die Kenntnis des Schlüssels nicht mehr zu knacken sind. Aber brauchen wir so etwas? Vielleicht nicht, aber es ist sicher interessant zu wissen, welche Verschlüsselungsalgorithmen Sicherheit gewährleisten und welche sie nur versprechen.

Das Buch von Reinhard Wobst bietet dem Leser neben zahlreichen mathematischen Überlegungen immer wieder Beispiele aus der Praxis und genügend anschauliche Vergleiche um theoretische Sachverhalte verständlich zu machen. Ist man nicht an Formeln interessiert, so lassen sich die Abschnitte überschlagen und die Kapitel behalten trotzdem einen Sinn.

Der Autor vermittelt neben den Prinzipien, nach denen Verschlüsselungsverfahren arbeiten immer ein Stück geschichtlichen Kontext, in dem sie entstanden sind. Das liest sich mitunter schon wie ein Agenten-Roman, wenn man beispielsweise die Entschlüsselung der Geheimcodes der Wehrmacht oder das NSA-Spionagesystem Echelon betrachtet.

Viele referenzierte Texte befinden sich auf einer beiliegenden CD, so dass die Suche im Internet erspart bleibt. Auf der CD finden sich ebenfalls Listings von Programme, die Wobst im Rahmen des Buches vorstellt.

"Abenteuer Kryptologie" ist ein gelungener Einstieg in ein Gebiet mit komplizierter Materie, das die richtige Mischung zwischen Fakten und Faszination findet.

Infos

Autor Reinhard Wobst
Titel Abenteuer Kryptologie - Methoden, Risiken und Nutzen der Datenverschlüsselung
Preis 39,95 Euro
ISBN 3-8273-1815-7
Web http://www.addison-wesley.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...