Home / LinuxUser / 2002 / 05 / KDE 3.0

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

kde3-splash.png

KDE 3.0

01.05.2002 Es ist so weit: Nach langer Wartezeit hat das KDE-Projekt die neue Release 3.0 fertig gestellt. Wir haben die Neuauflage des beliebtesten Desktops unter die Lupe genommen.

Zeit für einen frischen Desktop

Mit Erscheinen dieser Ausgabe sollten sich auf dem KDE-Server aktuelle KDE-3-Pakete für alle wichtigen Distributionen befinden; wir haben vorab einen Blick auf die neue Version geworfen und bieten auf der Heft-CD frische KDE-Pakete für Anwender von SuSE Linux 7.3 - alle anderen müssen sich leider noch eine Weile gedulden. Die Sourcen haben wir auch auf die CD gepackt; das Übersetzen der KDE-Pakete kann aber auf einem durchschnittlichen Rechner weit über 30 Stunden dauern, so dass die Installation fertiger Pakete in der Regel die einzige interessante Variante ist.

Was ist neu in KDE 3?

Eine der wichtigsten Neuerungen in KDE 3 ist für Anwender nicht sichtbar: KDE wurde mit der neuen Release auf die aktuelle Qt-Version 3 umgestellt. Qt 3 ist die KDE zugrundeliegende Grafikbibliothek, und mit dem Umstieg auf Qt 3 bieten sich für KDE-Programmierer viele neue Möglichkeiten, ihre Anwendungen komfortabler zu machen.

Abbildung 1

Abbildung 1: KDE 3 ist unverwechselbar über den Rand des Startmenüs zu erkennen

Abbildung 2

Abbildung 2: Eines der grafischen Gimmicks ist die Möglichkeit, Menüs transparent erscheinen zu lassen: Die dahinter liegenden Fenster bleiben dann sichtbar

Aber auch im sichtbaren Bereich hat sich einiges getan. Wer nicht länger von Netscape als Quasi-Standard-Browser unter Linux abhängig sein will, wird sich über erweiterte Fähigkeiten des Konquerors freuen: Unter anderem funktionieren JavaScript und Flash-Unterstützung besser denn je. Auch das integrierte Mail-Programm, KMail, hat zahlreiche Verbesserungen erfahren: So wurden etwa die Module für SMTP-, IMAP- und POP3-Zugriff verbessert und erlauben nun u. a. verschlüsselte SMTP-Verbindungen; neue Mails auf einem POP3-Server können nun schon vor dem Download gleich auf dem Server gelöscht werden, was den Umgang mit Spam-Mail erleichtert. POP3-Filter erleichtern diesen Prozess zusätzlich: So lassen sich etwa alle Mails von bestimmten Absendern oder mit "Get rich" im Subject automatisch auf dem POP3-Server löschen.

Abbildung 3

Abbildung 3: Konqueror führt hier eines der Online-Spiele vom Moorhuhn-Server aus; die Flash-Anwendung wurde über einen JavaScript-Aufruf gestartet

Freie Wahl bei Funktionstasten

Interessant für alle Anwender, die KDE-Funktionen lieber über Tastenkombinationen statt Maus-Klicks steuern, ist die in KDE 3 stark erweiterte Konfiguration dieser Hot Keys: Der zentrale Dialog im Kontrollzentrum erlaubt erstmals das Anlegen mehrstufiger Hot Keys (wie man sie z. B. aus dem Emacs kennt). So kann man beispielsweise bestimmte Fensterfunktionen wie Minimieren, Maximieren, Ankleben so einrichten, dass sie alle mit [Strg-w] beginnen und dann noch eine weitere Eingabe erwarten (etwa: [Strg-w],[m] für maximieren, [Strg-w],[s] für ankleben usw.). Wird dann eine dieser mehrstufigen Kombinationen begonnen und nicht sofort abgeschlossen (also nur [Strg-w] gedrückt), erscheint ein kleines Fenster, das die möglichen Vervollständigungen mit Erläuterungen anzeigt.

Abbildung 4

Abbildung 4: Die komfortable Tastenkürzel-Konfiguration erlaubt jetzt auch mehrstufige Tastenkombinationen

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1429 Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

Owncloud mit Linuxmint 15 32 Bit
Santana Muggel, 24.04.2014 16:45, 0 Antworten
Hallo, ich habe nach dem Artikel in Heft 05.2014 versucht, owncloud einzurichten. Bei der Inst...
programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...