FOSDEM-Nachlese

In unserer Februar-Ausgabe haben wir bereits über das KDE-Entwicklertreffen anlässlich des diesjährigen FOSDEM ("Free and Open Source Software Development Meeting") berichtet. Für all diejenigen, die nicht an diesem Treffen teilnehmen konnten, hatte Rob Kaper eine Digitalkamera eingepackt und seine Eindrücke über den KDE-Auftritt beim OSS-Entwickler-Treffen festgehalten. Neben einiger Feierei wurde in Brüssel auch gearbeitet, wie Abbildung 3 beweist.

Die komplette Foto-Galerie finden Sie unter http://capsi.com/~cap/digicam/2002-02-18-fosdem. Wem diese Schnappschüsse Lust auf mehr machen, kann unter http://www.freehackers.org/fosdem2002/ Philippe Fremys und Thomas Capricellis Fotos und Berichte bewundern.

Abbildung 3: Martijn Klingens, Rob Kaper und David Faure beim Bugfixing

Werbetrommel

Getreu dem Motto "Tue Gutes und rede darüber" will Torsten Rahns neue KDE-Promo-FAQ allen werbewilligen KDE-Enthusiasten dabei helfen, unser aller Lieblingsdesktop in der Öffentlichkeit im besten Licht erstrahlen zu lassen. Das vollständige Dokument ist online unter http://devel-home.kde.org/~tackat/kdepromo/kdepromofaq.txt nachzulesen und bietet umfassende Links und Informationen zu Logos, Broschüren, Mailinglisten, Postern oder Clipart (Abbildung 4), die sich wunderbar zu Werbezwecken bei der nächsten Veranstaltung verwenden lassen. Die FAQ enthält zudem Informationen, in welchem Umfang man mit Zuschüssen zu (Messe-)Ständen, Werbemitteln oder Reisekosten rechnen kann.

Abbildung 4: Mit solchen Logos zeigt man gerne Flagge für KDE

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • K-splitter
  • K-splitter
    Wer sagt, dass Klatsch und Tratsch in einer Linuxzeitschrift keinen Platz haben? K-splitter plaudert Monat für Monat aus dem KDE-Nähkästchen, posaunt Neuigkeiten aus der K-Welt aus und schaut hin und wieder neugierig hinter die Kulissen.
  • Linux-Clients für eDonkey und Overnet
    Während früher über Napster & Co nur einzelne MP3s getauscht wurden, haben moderne Programme wie z. B. eDonkey gleich ganze Alben und Filme im Angebot. Wir zeigen Ihnen, wie man auch unter Linux komfortabel auf das Netzwerk zugreifen kann.
  • K-splitter
  • K-splitter
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2017: Linux unterwegs

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....