Obrigkeit

ProcMeter hört auch auf klassische X-Window-Optionen, und so lässt sich der Systemmonitor beim Start über Anhängsel beeinflussen: -geometry -0+0 rückt das Fenster in die obere rechte Ecke. Wollen Sie dieses Flag nicht jedes Mal erneut eintippen, so helfen hier Einträge in den klassischen Xresources weiter. Schreiben Sie hierzu folgende Zeile in die Datei ~/.Xdefaults:

procmeter3@L: *geometry: -0+0

Sofern diese Datei noch nicht existiert, legen Sie sie einfach neu an. Spätestens nach dem Aufruf xrdb -merge ~/.Xdefaults zeigt Ihr Eintrag Wirkung. Zumindest die GTK-freie Variante procmeter3 lässt sich in den .Xdefaults statt mit einfachen Farben auch noch mit einer Hintergrundgrafik belegen:

procmeter3@L: *pane@L: *backgroundPixmap: grafik.xpm
Abbildung 5: ProcMeter mit Hintergrundgrafik

Doch damit nicht genug: Vielleicht möchten Sie die Informationen zum Dateisystem lieber in einem separaten Fenster angezeigt bekommen? Kein Problem, basteln Sie eine zweite Konfigurationsdatei unter anderem Namen (z. B. .procmeterrc-2), und legen Sie Ihre Xresources-Einträge unter einem anderem Bezeichner erneut an (z. B. procmeter3-2@L: *geometry: +0+0). Letzteres verhindert, dass die beiden Fenster übereinander in einer Ecke kleben. Rufen Sie ProcMeter nun mit dem Befehl

procmeter3 --rc=.procmeterrc-2 -name procmeter3-2

auf, und die Zweit-Einstellungen werden wirksam.

ProcMeter ist somit sehr individuell konfigurierbar. Hat man erst einmal die Möglichkeiten erfasst, muss man sich auch schon bremsen: Allzu schnell füllt dieser vorzügliche Systemmonitor einen nicht unerheblichen Teil des Bildschirms, womit eine neue Hürde auf dem Weg zum leicht erfassbaren Statusbericht aufgestellt ist.

Glossar

Xresources

Ausgeklügeltes System, mit dem eine oder mehrere X-Anwendung(en) zugleich konfiguriert werden können. Meist legt man hierin lediglich Farb-, Schrift- oder Geometrieangaben fest. Neuere Toolkits (wie GTK+ oder Qt) setzen auf sogenannte Themes und beachten die Xresources nicht mehr (vgl. deskTOPia im Heft 05/2001).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gnome-News
  • Jo´s alternativer Desktop: ROX
    Ein Window Manager ist Ihnen zu wenig und KDE oder GNOME zu viel? Machen Sie aus Ihrem Fenster-Verwalter einfach ein Environment!
  • Jo´s alternativer Desktop
    Sicher wünscht sich jeder einen Desktop, in dem alle Anwendungen zueinander passen – vor allem hinsichtlich der Optik. Doch manch klassisches X-Programm – wie xcalc, xcolorsel oder xmessage – mag vielleicht mit einer guten Funktionalität und Bedienung aufwarten, aber deren Schwarz-Weiß-Optik genügt eben nicht mehr den ästhetischen Ansprüchen heutiger Desktop-User. Hier helfen die Xresources.
  • Jo´s alternativer Desktop: Babygimp
    Ikonen (gr.) sind stilisierte Abbildungen. Auf Ihrem Desktop haben diese Stellvertreter eine Größe von 16x16 bis 64x64 Pixel und lassen sich am besten mit einem speziellen Icon-Editor erstellen oder bearbeiten.
  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Als Abonnent des LinuxUser erhalten Sie zu jedem Heft eine CD mit Daten und Programmen, die die Artikel im Heft ergänzen. Zudem bringt die Heft-CD stets eine oder mehrere bootfähige Minidistributionen mit. Die DVD-Edition des LinuxUser (im Abo und am Kiosk) enthält neben der CD auch eine 4,7-GByte-DVD mit handverlesener Software sowie acht Extraseiten mit Artikeln zur DVD.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...