Der Rest der Welt

Für mobile Spieler entwickelte Nintendo den mittlerweile berühmten GameBoy. Obwohl seine Konkurrenz (Atari Lynx und Sega GameGear) über wesentlich bessere technische Werte verfügten (unter anderem Farbdisplays), verdrängte der GameBoy sie binnen kürzester Zeit. Erst viel später erschien eine Variante mit Farbdarstellung namens GameBoy Color. Zwei Emulatoren für den GameBoy sind Gnuboy [12] und Virtual GameBoy [13]. Ein ewig unterlegener Konkurrent von Nintendo im Bereich der Konsolen war Sega: Ihre Antwort auf das NES hörte auf den Namen Sega Master System (SMS). MasterGear [14] ist ein Emulator für dieses System und emuliert nebenbei auch den Sega GameGear. Ein weiterer Konkurrent war kurzzeitig NEC mit der PC Engine, in Amerika besser als TurboGrafx16 bekannt. Obwohl es die erste Konsole der Welt war, für die ein CD-ROM-Laufwerk erworben werden konnte, war ihr kein langer Erfolg vergönnt. Ein Emulator für diese Seltenheit ist Virtual PC Engine (VPCE) [15].

Alles durcheinander

Vielleicht sind Sie beim Einsatz von xmame bereits über den Emulator xmess gestolpert; dieser wird zusammen mit xmame ausgeliefert und macht da weiter, wo xmame aufhört: Ähnlich wie sein großer Bruder versucht xmess, alle Konsolen und Heim-Computer unter einem Dach zu emulieren, bislang allerdings mit nur mäßigen Ergebnissen. Wenn möglich, sollten Sie deshalb den hier vorgestellten, spezialisierten Emulatoren den Vorzug geben. Einen Blick wird xmess allerdings wert, wenn es zu der von Ihnen gesuchten Konsole keine Alternative gibt. Die Datei gamelist.mess listet alle von xmess emulierten Konsolen und Computer auf. Ein ähnliches Multitalent ist der Emulator DarcNES [16], der allerdings weniger Systeme kennt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Emulatoren unter Linux
    Emulatoren erwecken altertümliche Computer, Spiele, längst vergessen geglaubte Daten und Erinnerungen zum Leben.
  • Gelungenes Comeback
    Schwelgen Sie mit uns in Erinnerungen – mit den vorgestellten Software-Emulatoren spielen Sie alte Klassiker unter modernen Linux-Distributionen. Wir stellen ein paar Programme vor, die Computer von anno dazumal nachahmen.
  • Déjà vu
    Wenn pixelige Bildchen blechern fiepend über den Bildschirm zucken, ist dafür nicht unbedingt ein C64, Super NES oder Amiga verantwortlich: Es könnte auch der Emulator MESS sein, der nostalgischen Gefühle frei Haus liefert.
  • Emulatoren unter Linux - Teil 2
    Nachdem wir uns im ersten Teil auf Systeme ohne Tastatur beschränkt haben, wagen wir nun einen Blick auf die ersten 8-Bit-Computer. Dabei stolpern wir über Anwendungsprogramme, die Programmiersprache BASIC und wieder einmal Spiele.
  • Portable Linux-Spielekonsole GP2X
    Wer Commander Keen, Duke Nukem oder die LucasArts-Adventures liebt, kommt mit der GP2X voll auf seine Kosten. MP3s und MPEG-Videos gibt's als Bonus obendrein.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...