Musik vom MIDI-Keyboard einspielen

NoteEdit kann die Musik direkt von einem an die Soundkarte angeschlossenen MIDI-Keyboard lesen. Erzeugen Sie dazu zunächst eine neue Notenzeile und weisen Sie ihr ein Instrument zu! Danach erzeugen Sie mit Hilfe von: TSE3/TSE3 Song erzeugen einen TSE3-Song. Nach dem Betätigen des Aufnahme-Knopfes erscheinen das Metronom- und das Filtermenü. Auf dem Metronommenü stellt man die Aufnahmegeschwindigkeit ein. Das Filtermenü benutzt man genauso wie beim MIDI-Import. Danach klicken Sie auf Aufnahme starten. Das Metronom gibt den Aufnahmetakt mit vier Schlägen vor. Beginnen Sie, mit dem fünften Metronomschlag möglichst genau im Rhytmus der vorgegebenen Metronomschläge zu spielen. Beenden Sie die Aufnahme durch nochmaliges Betätigen des Aufnahme-Knopfes. Daraufhin erzeugt NoteEdit eine entsprechende Notendarstellung.

Ausblick

NoteEdit ist nachwievor in der Entwicklung auf. Einige der Wünsche nach Erweiterungen beziehen sich auf Gitarrenharmonien, beliebigen Text ("adagio"), einzeiligen Notensatz (Tamburin), Vor-/Nachschlag (Graces) und viel mehr Verzierungen (Mordent, etc.). Einige dieser Wünsche können sicherlich in absehbarer Zeit erfüllt werden. Andere vermutlich nie, wie beispielsweise das einscannen von Notenblättern.

Der Autor

Der Autor ist Assistent an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz, benutzt hauptsächlich Linux und spielt Gitarre und ein wenig Klavier.

Kontakt: ja@informatik.tu-chemnitz.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • AlsaModularSynth, FluidSynth und NoteEdit
    Mit Synthesizer-Programmen greifen Sie auf reichhaltige Instrumentensammlungen zurück oder basteln sich gleich eigene. Ein Notensatzsystem spielt Ihre Komposition mit den Instrumenten Ihrer Wahl ab.
  • Digitaler Notenschlüssel
    Wer die Linux-Welt nach freien Programmen für den Notensatz durchforstet, stößt auf die drei Programme Lilypond, Noteedit und Musescore – jedes mit spezifischen Stärken und Schwächen.
  • Schwerpunkt Audio/Tonstudio
    Im Audiobereich kann Linux mehr als nur MP3s abspielen oder den Sound der TV-Karte durchschleifen: LinuxUser stellt ein paar weniger alltägliche Einsatzgebiete für Musik-Begeisterte vor. Zusätzlich erklären wir ALSA- und OSS-Soundkarten-Treiber.
  • Notenblatt
    Musescore gilt als vielversprechendster Kandidat auf dem komplexen Feld der Notationssoftware für Linux. Die neue Version 0.9.5 verspricht deutliche Verbesserungen gegenüber dem absturzgefährdeten Vorgänger.
  • Aufgemischt
    Die Linux-Jukebox mit Sound aus der Konserve zu füttern, ist eine Sache – mehr Spaß macht es, die Musik selbst zu produzieren. Gute freie Software dazu gibt es seit langem.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2016: Ciao, Windows!

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...