Musik vom MIDI-Keyboard einspielen

NoteEdit kann die Musik direkt von einem an die Soundkarte angeschlossenen MIDI-Keyboard lesen. Erzeugen Sie dazu zunächst eine neue Notenzeile und weisen Sie ihr ein Instrument zu! Danach erzeugen Sie mit Hilfe von: TSE3/TSE3 Song erzeugen einen TSE3-Song. Nach dem Betätigen des Aufnahme-Knopfes erscheinen das Metronom- und das Filtermenü. Auf dem Metronommenü stellt man die Aufnahmegeschwindigkeit ein. Das Filtermenü benutzt man genauso wie beim MIDI-Import. Danach klicken Sie auf Aufnahme starten. Das Metronom gibt den Aufnahmetakt mit vier Schlägen vor. Beginnen Sie, mit dem fünften Metronomschlag möglichst genau im Rhytmus der vorgegebenen Metronomschläge zu spielen. Beenden Sie die Aufnahme durch nochmaliges Betätigen des Aufnahme-Knopfes. Daraufhin erzeugt NoteEdit eine entsprechende Notendarstellung.

Ausblick

NoteEdit ist nachwievor in der Entwicklung auf. Einige der Wünsche nach Erweiterungen beziehen sich auf Gitarrenharmonien, beliebigen Text ("adagio"), einzeiligen Notensatz (Tamburin), Vor-/Nachschlag (Graces) und viel mehr Verzierungen (Mordent, etc.). Einige dieser Wünsche können sicherlich in absehbarer Zeit erfüllt werden. Andere vermutlich nie, wie beispielsweise das einscannen von Notenblättern.

Der Autor

Der Autor ist Assistent an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz, benutzt hauptsächlich Linux und spielt Gitarre und ein wenig Klavier.

Kontakt: ja@informatik.tu-chemnitz.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • AlsaModularSynth, FluidSynth und NoteEdit
    Mit Synthesizer-Programmen greifen Sie auf reichhaltige Instrumentensammlungen zurück oder basteln sich gleich eigene. Ein Notensatzsystem spielt Ihre Komposition mit den Instrumenten Ihrer Wahl ab.
  • Digitaler Notenschlüssel
    Wer die Linux-Welt nach freien Programmen für den Notensatz durchforstet, stößt auf die drei Programme Lilypond, Noteedit und Musescore – jedes mit spezifischen Stärken und Schwächen.
  • Schwerpunkt Audio/Tonstudio
    Im Audiobereich kann Linux mehr als nur MP3s abspielen oder den Sound der TV-Karte durchschleifen: LinuxUser stellt ein paar weniger alltägliche Einsatzgebiete für Musik-Begeisterte vor. Zusätzlich erklären wir ALSA- und OSS-Soundkarten-Treiber.
  • Notenblatt
    Musescore gilt als vielversprechendster Kandidat auf dem komplexen Feld der Notationssoftware für Linux. Die neue Version 0.9.5 verspricht deutliche Verbesserungen gegenüber dem absturzgefährdeten Vorgänger.
  • Rosegarden 4
    Die Versionsnummer deutet es an – Rosegarden 4 hat bereits eine lange Entwicklungszeit hinter sich: Rosegarden 2.1 erschien schon 1997; seitdem explodierte der Funktionsumfang geradezu.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...