Stimmung

Fügen Sie dem mbrola-Aufruf die Option -v 0.5 hinzu, so erfolgt die Ausgabe in halber Lautstärke ("volume"). Der Defaultwert liegt bei 1; höhere Werte empfehlen sich nicht, da sie allzu leicht gängige und genormte Pegel der Analog-Audiotechnik überschreiten. Vielmehr ist dann der Griff zum Pegelregler oder Audiomixer gefragt.

Mit der Option -f 1.5 (für "Frequenz") wird die Stimme etwas heller und mit -f 0.5 dunkler. Ist es noch früh am Morgen, bekommen Sie Ihren Wetterbericht über -t 1.5 (für "time") in Mitmeißelgeschwindigkeit vorgetragen. Bei Termindruck hingegen macht ein -t 0.5 aus der Sprecherin eine wahre Zungenakrobatin.

Interessant ist an diesen Möglichkeiten, dass sie beim Abspielen von wav-Files nicht mehr bestehen: Verlangsamen Sie das Abspielen einer wav-Datei, so sinken zwangsläufig die Stimmfrequenzen (Frequenzen werden einzig über die Zeit bestimmt). MBROLA behandelt Frequenz und Zeit unabhängig voneinander, da die Töne erst vom Synthesizer selber erzeugt werden. Sie können also die Stimmlage beibehalten, aber die Geschwindigkeit erhöhen.

Selbstverwirklichung

wetter.pho kennen Sie nun auswendig? Kein Problem, nehmen Sie eine E-Mail, und speichern Sie diese als einfache Textdatei ab (z. B. unter email.txt). txt2pho übersetzt sie Ihnen in eine pho-Datei, und diese können Sie wiederum an MBROLA verfüttern:

jo@planet ~> txt2pho -i email.txt -o email.pho
jo@planet ~> mbrola /usr/local/mbrola/txt2pho/data/de3 email.pho email.wav 
jo@planet ~> bplay email.wav
Playing WAVE : 16 bit, Speed 22050 Mono …

Neben den hier verwendeten txt2pho-Optionen -i (für "input") und -o (für "output") ist es ratsam, künftig immer die Option -f für weiblich ("female") bzw. -m für männlich ("male") mit anzugeben. Zwar sieht auch die Konfigurationsdatei ~/.txt2phorc eine solche Voreinstellung vor, doch Auswirkung hatte das Abändern der Datei in diesem Falle nicht – es blieb immer bei der weiblichen Besetzung. Per Kommandozeilenaufruf lässt sich dieser Mangel aber beheben.

Hingegen entfaltet der Eintrag SPEECHRATE in der Konfigurationsdatei tatsächlich seine korrekte Wirkung als Äquivalent zu MBROLAs Parameter -t: Er lässt die Sprechgeschwindigkeit frequenzunabhängig an- oder absteigen. Damit setzen Sie in ~/.txt2phorc einen Grundwert, von dem Sie noch immer durch den nachfolgenden MBROLA-Aufruf abweichen können.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Sprachwunder
    Um dem Computer das Sprechen beizubringen, bedarf es keiner kommerziellen Lösung: Mit Kttsd und Tools wie Mbrola und Txt2pho macht Ihr Rechner HAL 9000 Konkurrenz.
  • WaveTools
    In Ausgabe 01/2003 haben wir ausführlich Einsatzgebiete der WaveTools, insbesondere der Programme wfct, wflt, wmix, und wplot, vorgestellt. Jetzt werfen wir einen Blick auf die restlichen Tools und zeigen deren Anwendungsmöglichkeiten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2015: Daten visualisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...