Passwort ändern

Windows verwendet Passwörter für verschiede Benutzer des Systems. Ein Passwort ändern Sie dort in der Systemsteuerung über die Option Kennwörter. Unter KDE können Sie ähnlich vorgehen, um Ihr Passwort zu ändern. Über Dienstprogramme/kleine Werkzeuge/Passwort ändern gelangen Sie zu einem kleinen Tool, das Sie zunächst nach dem alten und dann zweimal nach einem neuen Passwort fragt.

Abbildung 7: Regelmäßiges Ändern des Passwortes erhöht die Sicherheit

Dateien packen und entpacken

Bei der Arbeit mit Daten werden Sie häufig komprimierte Archive entpacken müssen. Das wohl populärste Komprimierungsprogramm in der Windows-Welt ist WinZip. KDE bietet mehrere Alternativen. Eine davon ist der Klassiker Ark, der mittlerweile WinZip im Look & Feel sehr ähnlich ist. Mit diesem Tool, das Sie unter System/kleine Werkzeuge finden, können Sie sowohl gezipte Dateien (@L: *.zip) als auch in der Linux-Welt oft vorkommende komprimierte Dateien mit den Endungen tar.gz und tar.bz2 entpacken.

Abbildung 8: Beim Start des Packprogramms Ark ist das Hauptfenster noch leer

Das Hauptfenster von Ark ist zunächst leer. Klicken Sie auf den Symbol-Button Öffnen oder wählen in der Menü-Leiste Datei/Öffnen und öffnen Sie so eine zu entpackende Datei in Ihrem System. Sollte sie auf einer Diskette liegen, denken Sie daran, das Laufwerk vorher zu mounten. Nach dem Bestätigen mit OK erscheinen nun im Ark-Hauptfenster die Dateien, die im Archiv liegen. Wollen Sie den ganzen Archivinhalt in einen gemeinsamen Ordner entpacken, brauchen Sie nichts zu markieren. Klicken Sie auf den Symbol-Button Entpacken und wählen über Durchsuchen den Ziel-Ordner. Existiert der Ziel-Ordner noch nicht, klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol ganz rechts in der Symbol-Leiste und wählen Neues Verzeichnis.

Abbildung 9: Das Ziel-Verzeichnis, in das Dateien entpackt werden sollen, können Sie direkt mit Ark erstellen

Aktivieren Sie die Option Alle, wenn alle Dateien entpackt werden sollen. Die Option Ausgewählte Dateien ist nur aktiv, wenn Sie vorher im Hauptfenster von Ark eine oder mehrere Dateien markiert haben. Bestätigen Sie mit OK, und schon sind die Dateien an Ort und Stelle entpackt.

Neue Archive erstellen Sie über Datei/Neu. Legen Sie im Dialogfenster das Verzeichnis fest, in dem das neue Archiv gespeichert werden soll, zum Beispiel Ihr Home-Verzeichnis. In der Textzeile Adresse geben Sie den Namen und die Archiv-Endung ein. Mit der Endung, z. B. .zip oder .tar.gz, legen Sie den Archivtyp fest.

Abbildung 10: Dateien zu packen, bedeutet ein neues Archiv anzulegen und mit Inhalt zu füllen

Mit Inhalt füllen Sie das neue Archiv entweder über Aktion/Datei hinzufügen oder Aktion/Verzeichnis hinzufügen. Wählen Sie im sich öffnenden Fenster die Dateien und Verzeichnisse aus, die im Archiv komprimiert werden sollen. Sie können die Dateien und Verzeichnisse auch bei geöffnetem Konqueror per Drag & Drop in das Hauptfenster von Ark ziehen. Der Vorgang wird mit Datei/Archiv schließen beendet.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Minidistributionen
    Nicht immer muss es eine ausgewachsene Linux-Distribution sein: Mini-Distributionen eignen sich dafür, Daten zu retten oder älteren Rechnern ein längeres Leben zu bescheren.
  • K-Tools
    Was nützt der schönste Desktop, wenn man nichts damit anzufangen weiß? Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten KDE-Programme vor und geben einen Überblick darüber, was es alles zu entdecken gilt.
  • out of the box
    Es gibt Tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt jeden Monat ein Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Dem Schwerpunktthema dieses Heftes folgend weichen wir diesmal ein wenig von der Regel ab und widmen uns gleich einer ganzen Distribution – die allerdings von einer einzigen Diskette läuft: HAL91.
  • Vor der Installation
    Soll Suse Linux Ihr bisheriges Betriebssystem komplett ersetzen und kann Ihr Rechner von CD booten? Dann blättern Sie gleich zum nächsten Artikel weiter. Falls Sie aber neben Linux auch Windows weiterhin betreiben wollen, finden Sie hier einige wichtige Hinweise.
  • Volkers Editorial
    Beim Austausch von Daten zwischen verschiedenen Systemen geistern immer wieder DOS-Disketten durch die Welt. Mit den Mtools lassen sich diese unter Linux handhaben.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...