Test-Fälle

Dr. Linux

01.03.2002
Was sich hinter einem Befehl versteckt oder wer gerade eingeloggt ist; das alles lässt sich mit wenigen Eingaben auf der Tastatur herausfinden.

Dr. Linux

Komplizierte Organismen, wie Linux-Systeme es nun einmal sind, haben so ihre ganz eigenen Wehwehchen. Dr. Linux beobachtet die Patienten in den Linux-Newsgruppen, stellt an dieser Stelle Rezepte für aktuelle Probleme aus und alternative Heilmethoden vor.

Stoppt root!

Ich unterbreche Programme, die ich auf einer Shell aufrufe, gern mit der Tastenkombination [Strg-z], um zwischenzeitlich weitere Befehle abzusetzen. Leider funktioniert das nicht, wenn ich mittels su als root Dateien editiere/konfiguriere. Gibt es einen anderen Befehl, um die von su erzeugte root-Shell temporär zu deaktivieren und sie später wieder hervorzuholen?

Dr. Linux: Ja, und zwar das Kommando suspend, das in der Bash (oder csh/tcsh) eingegeben wird. suspend ist ein sogenanntes Shell-Builtin [1], also ein Kommando, das zum Leistungsumfang der jeweiligen Shell gehört. Es unterbricht die Superuser-Anmeldung mit su in der gleichen Weise, wie es die Tastenkombination [Strg-z] mit "normalen" Programmen/Prozessen tut, d. h., die root-Shell wird schlafengelegt, und Sie bekommen stattdessen Ihre "Ausgangsshell" zurück, auf der Sie ganz normal neue Befehle absetzen können. Zuvor sehen Sie noch die Ausgabe Stopped mit dem Zusatz, welches Kommando gerade gestoppt wurde:

perle@maxi:~> su
Password: Root-Passwort
maxi:/home/perle # suspend
[1]+  Stopped                 su
perle@maxi:~> [Eingabe als User perle zu verrichtener Aufgaben]

Um zur root-Shell zurückzukehren, geben Sie das Kommando fg (englisch: "foreground", Vordergrund) ein. Jene verlassen Sie wie gewohnt mit dem Kommando exit:

perle@maxi:~> fg
su
maxi:/home/perle # [weitere, als root auszuführende Befehle]
maxi:/home/perle #exit
exit
perle@maxi:~>

Wissen, was man tut

Ich starte Programme auf einer Konsole, indem ich deren Namen eintippe. Im Grunde ist mir aber häufig nicht klar, ob es sich um ein echtes, kompiliertes Programm oder zum Beispiel um ein Shell-Skript handelt. Ich möchte mein System besser kennenlernen und daher wissen, welche Art von Befehl ich gerade absetze. Wie geht's?

Dr. Linux: Mit der Shell-Funktion type plus Kommandoname lassen Sie sich anzeigen, welchen Ursprung Ihr gewähltes Programm hat:

perle@maxi:~> type suspend
suspend is a shell builtin

suspend ist also ein eingebauter Befehl der Shell, während …

perle@maxi:~> type dir
dir is aliased to `ls -l'

es sich bei dir um einen Alias für den Befehl ls -l handelt.

perle@maxi:~> type gimp
gimp is /usr/bin/gimp

Dreht es sich stattdessen wie bei gimp um eine echte Datei (oder einen Link) im Filesystem, können Sie mit dem Kommando file weiter forschen. Genauso einfach wie type anzuwenden, identifiziert es (Ihnen unbekannte) Datei-Typen. Damit finden wir zum Beispiel heraus, dass es sich bei /usr/bin/gimp um ein echtes Binärprogramm handelt, während das Kommando groups ein ausführbares Shell-Skript ist:

perle@maxi:~> file /usr/bin/gimp
/usr/bin/gimp: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1,
 dynamically linked (uses shared libs), not stripped
perle@maxi:~> file /usr/bin/groups
/usr/bin/groups: Bourne shell script text

Wenn file nicht erkennen kann, um was für eine Datei es sich handelt (bzw. wenn die Datei nicht angezeigt werden darf), erhalten Sie in der Ausgabe das Schlüsselwort data. Eine besondere Information liefert type mit der Ausgabe

Kommando is hashed (Pfad/zum/Kommando)

Sie bedeutet, dass das entsprechende Kommando in der aktuellen Sitzung bereits ausgeführt und deshalb von der bash in der Hash-Tabelle gespeichert wurde:

perle@maxi:~> type gimp
gimp is hashed (/usr/bin/gimp)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Dr. Linux
    Auch wenn oft schlicht von "einstampfen", "in die Tonne treten" oder "kopieren nach /dev/null" gesprochen wird, steckt hinter dem Löschen von Daten durchaus mehr als nur ein Mausklick.
  • PIDs, Daemonen, Zombies und Jobs
    Unix-Systeme sind nichts für Zartbesaitete: In der Welt der Prozesse wird gekillt und gestorben, wimmelt es von Zombies und Daemonen.
  • Dr. Linux
    Komplizierte Organismen, wie Linux-Systeme es nun einmal sind, haben so ihre ganz eigenen Wehwehchen. Dr. Linux begutachtet diesmal den Patienten Netscape, stellt Rezepte für aktuelle Probleme mit dem wohl meistgenutzten Web-Browser unter Linux aus und alternative Heilmethoden vor.
  • Dr. Linux
    Mit dem Erscheinen neuer Linux-Distributionen häuft sich in den Newsgroups die Frage: "Was bedeutet eigentlich char-major-[1…255]?" Die Antwort auf diese und andere Fragen gibt der folgende Artikel.
  • TurboPrint 1.40
    Ob es sich um liebevoll gestaltete Einladungskarten handelt oder eine Bewerbung: nur ein perfekter Ausdruck stellt die Anwender/in am Ende zufrieden. Die Druckertreiber von TurboPrint treten hier mit hohem Anspruch an.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...