Home / LinuxUser / 2002 / 02 / Neue Software

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Neue Software

Redmond Linux 1.0

redmondlinux.jpg

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft wurde die erste offizielle Version einer weiteren Linux-Distribution fertiggestellt, die sich primär an Windows-Umsteiger richtet. Redmond Linux ist ein auf Caldera (rpm) basierendes Desktop-System, welches von den Entwicklern so konzipiert wurde, dass man sich als Windows-erfahrener Anwender sofort zurechtfinden und wohlfühlen kann. Die Aufnahme von Kernel 2.4.12ac6, KDE 2.2.2 und Mozilla 0.9.6 zeigt, dass neben der Benutzerfreundlichkeit auch auf Aktualität Wert gelegt wurde. Chef-Entwickler Joseph Cheek hat eigenen Interview-Angaben zufolge in der Vergangenheit sowohl für Microsoft als auch für Linuxcare gearbeitet. Obwohl Redmond Linux bisher primär um US-amerikanische Windows-Umstiegswillige wirbt, kann man sich die Distribution (eine CD) auch als Europäer vom FTP-Server herunterladen bzw. für 29,95 US$ (Boxed-Version mit Handbuch und 60-Tage-E-Mail-Support) bei http://www.redmondlinux.org bestellen.

DVD-Player Ogle 0.8.2

ogle.jpg

Zufriedenstellende DVD-Player waren unter Linux lange Zeit dünn gesät. Das lag zum Teil an der Lizenzproblematik (siehe DeCSS-Gerichtsprozess), welche die Entwickler freier DVD-Software in eine rechtlich unsichere Position brachte. Mittlerweile hat sich die Situation deutlich verbessert: Ogle gehört mit Xine und MPlayer zu den derzeit vielversprechendsten freien DVD-Playern unter Linux. Das Besondere an Ogle ist seine ansprechende grafische Benutzeroberfläche (GUI), die unter anderem auch mit DVD-Menüs umgehen kann. Dieses Gimmick erkauft man sich jedoch im Moment noch damit, dass man im Gegensatz etwa zu MPlayer noch keine DVDs abspielen kann, die mit dem Sound-Format DTS ausgeliefert werden. Da die meisten DVDs mittlerweile ohnehin mit dem AC3-Sound-Format (Dolby Digital 5.1) arbeiten, ist das ein verschmerzbares Manko.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...